In der Krise

DRK Rotenburg: Kreisvorstand tritt zurück

Rotenburg. Der geschäftsführende Vorstand des DRK-Kreisverbandes Rotenburg tritt zum 20. Februar zurück.

Das geht aus einer Pressemitteilung des DRK-Landesverbandes hervor. Die Kreisversammlung soll am Samstag, 21. Februar, einen neuen Vorstand wählen.

Kreisvorsitzende und Justitiarin Dr. Heike Ronsdorf-Holstein war erst im Juli 2013 gewählt worden. Sie erklärte ihren Rücktritt damit, einer dringend erforderlichen Neuausrichtung des Kreisverbandes nicht im Wege stehen zu wollen.

Der Kreisverband hat Verbindlichkeiten bei den Krankenkassen in Millionenhöhe, über deren Rückzahlung wird derzeit verhandelt. Seit 2012 arbeitet man an einer Umstrukturierung. (sis)

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Samstagausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.