1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Rotenburg (an der Fulda)

Künstlerin Juliane von Witten stellt Bilder im Rotenburger Kreiskrankenhaus aus

Erstellt:

Von: Christopher Ziermann

Kommentare

Das Bild „Herzenswärme“ gehört zur Ausstellung von Juliane von Witten, die derzeit im Rotenburger Kreiskrankenhaus zu sehen ist.
Das Bild „Herzenswärme“ gehört zur Ausstellung von Juliane von Witten, die derzeit im Rotenburger Kreiskrankenhaus zu sehen ist. © Christopher Ziermann

Juliane von Witten beschäftigt sich schon lange damit, wie Kunst Menschen Kraft in schweren Zeiten geben kann. Jetzt sind ihre Werke in Rotenburg zu sehen.

Rotenburg – Ihre Bilder sollen dabei helfen, innere Gelassenheit zu finden oder wieder Mut zu schöpfen. Das wünscht sich Künstlerin Juliane von Witten, die derzeit für ein halbes Jahr 30 ihrer Werke im Rotenburger Kreiskrankenhaus ausstellt.

Die 59-Jährige arbeitet hauptberuflich passenderweise selbst im Gesundheitswesen: Die Heilpraktikerin für Psychotherapie hat in Homberg eine eigene Praxis. Sie beschäftigt sich schon lange damit, wie Kunst zum Wohlbefinden der Menschen beitragen kann. Unter anderem hat sie vor über 20 Jahren in Oberbayern einen Verein gegründet, „um Kindern dabei zu helfen, ihre eigene Kreativität von innen heraus zu entwickeln“, erzählt sie. Bei ihren Bildern verwendet die Künstlerin hauptsächlich Acrylfarben. „Damit kann ich meine Gefühle besonders gut zum Ausdruck bringen.“ Die Gefühle steuern ihr Malen – das Ergebnis ist zu Beginn offen. So entstehen Kunstwerke, die immer einzigartig sind.

Einige Bilder schon im Mailand zu sehen

„Je nachdem, in welcher Verfassung ein Mensch gerade ist, gibt es unterschiedliche Farben, die anziehend wirken“, meint die 59-Jährige. Das Erleben von Kunst könne gerade in schweren Zeiten helfen – wie derzeit angesichts des Krieges in der Ukraine und der Corona-Pandemie. Aber gerade im Krankenhaus auch ganz allgemein für Menschen, denen es nicht gut gehe. „Für mich ist es die größte Freude, wenn mir jemand sagt, dass ihm mein Bild dabei hilft, neuen Mut zu schöpfen“, sagt die Heilpraktikerin. Sie hat zuletzt unter anderem in Homberg und Melsungen ausgestellt. Einige ihrer Bilder waren sogar schon in Mailand zu sehen. Sie ist überzeugt davon, dass es bei der großen Auswahl von 30 Bildern, die über die unteren drei Stockwerke verteilt sind, in zahlreichen verschiedenen Farben für fast jeden Menschen ein Bild gibt, dass ihm etwas geben könne.

Auf Instagram aufmerksam geworden

Das Kreiskrankenhaus lädt immer wieder Künstler aus der Region dazu ein, ihre Werke im Gebäude auszustellen. Der Kontakt zu Juliane von Witten kam zustande, weil eine Angestellte auf der Internetplattform Instagram auf die Künstlerin aufmerksam geworden war.

Vernissage geplant

Eine Liste mit Namen und Preisen aller Bilder gibt es im zweiten Stockwerk beim Sekretariat der Chirurgie. Außerdem soll demnächst, wenn die Corona-Bedingungen es zulassen, eine Vernissage stattfinden.

julianevonwitten-art.de

(Christopher Ziermann)

Auch interessant

Kommentare