Täter flüchtete

Rotenburgerin sexuell belästigt - Polizei sucht Zeugen

Rotenburg. Eine 53-Jährige Rotenburgerin ist laut Polizei Opfer eines sexuellen Übergriffs, von sexueller Nötigung und von Körperverletzung geworden.

Die Frau war am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr nach einem Gaststättenbesuch zu Fuß auf dem Heimweg. In Höhe einer Bäckerei an der Querweingasse bekam sie von hinten einen Schlag auf den Hinterkopf und stürzte zu Boden.

Danach hatte sich ein Mann auf sie gestürzt und hielt sie an den Schultern fest. Die Frau wehrte sich und konnte sich befreien. Sie versuchte zurück zur Gaststätte zu laufen und rief dabei laut um Hilfe. Der Mann verfolgte die Frau, riss sie nochmals zu Boden und versuchte ihr die Hose abzustreifen. In diesem Augenblick kamen der Frau drei Zeugen zu Hilfe – eine Frau und zwei Männer. Sie kümmerten sich um die Frau und brachten sie nach Hause. Das Opfer wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Der Täter soll in Richtung der Fulda fortgelaufen sein. Die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld bittet nun die Frau und die beiden Männer, die dem Opfer am Sonntagmorgen geholfen hatten, sich als Zeugen zu melden.

Der Täter soll sich vor der Tat auch in der Gaststätte aufgehalten haben. Er wird wie folgt beschrieben: Zirka 30 Jahre alt, kurze schwarze Haare, bekleidet mit einem beigefarbenen Pullover. (red/pgo)

Hinweise an die Polizei in Rotenburg unter Tel. 0 66 23/93 70 oder online.

Rubriklistenbild: © dpa picture alliance / Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.