Schlagerstars sorgten für Sternstunden guter Laune

Sternstunden der Volksmusik: Für beste Stimmung im Publikum sorgten (von links) die Geschwister Niederbacher, Willi Seitz, Sigrid und Marina, Gaby Albrecht sowie Judith und Mel. Fotos: Hettenhausen

Bad Hersfeld. Je öfter die Stars auf der Bühne der Stadthalle „Geht's euch gut" fragten, um so lauter bekamen sie vom Publikum im Laufe des Konzerts ein „Ja" zugerufen.

Eigentlich war diese Frage überflüssig, denn der Saal und die Empore waren komplett mit Fans des volkstümlichen Schlagers besetzt. Gute Laune war da programmiert, zumal einige bekannte Stimmungsmacher auf ihrer Tournee mit „Sternstunden des volkstümlichen Schlagers“ in Bad Hersfeld Station machten: Die Schwestern Sigrid und Marina, Willi Seitz vom Naabtal Duo, Judith und Mel, die Geschwister Niederbacher sowie Gaby Albrecht.

„Viele schöne, unvergessliche, musikalische Momente“ wollten sie mit ihrem Programm servieren, erzählten Sigrid und Marina zu Beginn. „Wohlgelaunt ist unser Motto“, sangen sie, was man ihnen auch anmerkte.

Wie das Publikum die Sternstunden des volkstümlichen Schlagers aufgenommen hat, lesen Sie in unserer gedruckten Dienstagsausgabe.

Von Vera Hettenhausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.