Werbung mit großem Logo

Stadtmarketing auf Rädern: Busunternehmen wirbt für Rotenburg

+
Fahrende Werbung für Rotenburg: Busunternehmer Waldemar Kornek hat das Logo der Stadt Rotenburg an seinen Bussen anbringen lassen.

Rotenburg. Ein Rotenburger Busunternehmer macht Werbung für die schöne Stadt an der Fulda - mit Erfolg. Immer wieder wird er auf das große Logo angesprochen, das seine Busse ziert. 

Waldemar Kornek hat erlebt, dass Menschen auf der Autobahn gehupt und gewunken haben, oder sie haben ihn angesprochen auf die schöne Stadt an der Fulda und von ihren Erinnerungen an sie erzählt.

Anlass dafür war immer das riesige Logo der Stadt Rotenburg, das die großen Reisebusse des Rotenburger Busunternehmers schmückt.

Kornek machte sich vor zwei Jahren mit dem Unternehmen Hessenbub Rotenburg selbstständig. Vorher hatte er als Fahrer für das dann aufgegebene Unternehmen Hessenbub Zilch gearbeitet. Ein befreundeter Mitarbeiter der Stadtverwaltung brachte ihn auf die Idee, die Busse seiner kleinen Flotte mit dem offiziellen Logo der Stadt Rotenburg zu schmücken.

Die Stadt ist seine Heimat

„Rotenburg ist Heimat“, sagt Kornek, der zwar nicht in Rotenburg geboren wurde, hier aber aufwuchs, zur Schule ging und als Vorsitzender den Schützenverein leitet. Immer, wenn er als Fahrer in Deutschland und Europa unterwegs gewesen ist, freut er sich, zurückzukommen in die schöne Stadt an der Fulda.

Kornek: „Ich will Rotenburg bekannt machen.“ Das gemalte Bild in schwarz, rot, blau und grün, das angedeutet die Fulda, einen Brückenbogen und die Stiftskirche vor einem grünen Berg zeigt, fällt auf dem weißen Hintergrund der Busse besonders auf. 

Zusammen mit dem Schriftzug „Rotenburg – natürlich an der Fulda“ schmückt es die beiden großen Reisebusse der Flotte und einen kleinen Bus.

Kornek und sein Mitarbeiter waren damit schon in Paris, in Italien, an der See und in den Bergen, „einfach überall“, wie Kornek sagt. Oft würden sie von Menschen angesprochen, die aus Rotenburg stammen, dort einmal gewohnt, studiert oder Ferien gemacht haben.

Rotenburg unterstützt das Unternehmen mit einem Zuschuss

Den neueren der beiden Busse hat Kornek gerade erst angeschafft und dabei nicht nur auf eine luxuriöse Ausstattung geachtet. Der Bus verfügt nämlich auch über einen automatischen Bremsassistenten und ist besonders emissionsarm.

Die Stadt Rotenburg hat die Verwendung des Logos nicht nur genehmigt, sondern Kornek auch unterstützt und einen Zuschuss gegeben. Die Anbringung der großen Logos kostete Kornek einige tausend Euro. 

Dass der besondere Schmuck so gut ankommen würde, hatte Kornek nicht gedacht. Zwei E-Mails erhielt er bereits von Menschen, die ankündigten, einen Bus kaufen zu wollen, sollte er ausrangiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.