Kottenbachtal soll touristisch genutzt werden

Rotenburger Stadtparlament bereitet den Weg für die Rekordbrücke

+
So ähnlich könnte sie aussehen, nur länger: Die geplante Fußgänger-Hängebrücke in Rotenburg soll mindestens 540 Meter lang werden. Unser Foto zeigt eine erst kürzlich eröffnete und fast 500 Meter lange Brücke in Randa in der Schweiz. 

Erster Schritt für die Rotenburger Rekordbrücke: Das Parlament der Fuldastadt hat am Donnerstagabend einstimmig beschlossen, den Flächennutzungsplan im Bereich Kottenbach zu ändern und damit den Weg für eine touristische Naherholungsfläche freizumachen.

Die Planänderung wird wohl etwa ein halbes Jahr dauern. Wenn dann das Parlament grünes Licht gibt, könnte der Investor, die Göbel-Gruppe, tatsächlich zwischen Teufelsberg und Rodenberg-Alm die mit mindestens 540 Metern längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt bauen.

Die neue Brücke über das Kottenbachtal soll zu einer Touristenattraktion für Rotenburg und die Region werden. Wie viele Besucher erwartet werden und welche Maße die Brücke haben soll, lesen Sie hier

Hier könnte die Brücke entlangführen:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.