Stadtverordnete haben entschieden

Steinweg in Rotenburg soll für Autos offen bleiben

+
Soll für Autos offen bleiben: Der Steinweg in Rotenburg wird als temporeduzierte Durchgangsstraße mit verschiedenen Nutzungsbereichen gestaltet.

Der Steinweg in Rotenburg soll auch weiterhin für Autos offen bleiben. Das haben die Rotenburger Stadtverordneten am Mittwochabend mit einer Mehrheit von 16 Stimmen entschieden.

Damit soll die Straße als Teil der Achse Zwickel - Marktplatz im Zuge des Stadtumbaus als "Blauer Pfad" gestaltet werden. Der Beschluss bedeutet konkret: Die Straße bleibt als temporeduzierte Durchfahrtsstraße (Tempo 20) bzw. Spielstraße weiterhin befahrbar. Es sollen zusätzliche Kurzparkplätze eingerichtet werden. Den Straßenraum will man durch verkehrssichere Gestaltungselemente von den Gehwegen trennen. Auch die Außenbereiche der bestehenden Gastronomiebetriebe sollen verkehrssicher und attraktiv vom Straßenbereich abgetrennt werden. 

Für die Umgestaltung zur Fußgängerzone hatten sich nur sechs Stadtverordnete ausgesprochen, vier waren für eine Teilsperrung für den Autoverkehr. Es gab eine Enthaltung.

Einzelheiten lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA. Die Sitzung endete nach Redaktionsschluss der Donnerstagsausgabe. Am Freitag erscheinen wir wegen des Feiertages nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.