Traditionswochenende soll kleine Höhepunkte bieten

Rotenburger müssen ihr Strandfest auch in diesem Jahr fast nur im Herzen feiern

Das waren noch Zeiten: Dicht an dicht sitzen die Besucher beim Bürgerschoppen zur Strandfesteröffnung 2019. Das wird es coronabedingt natürlich erneut nicht geben.
+
Das waren noch Zeiten: Einen Bürgerschoppen zur Strandfesteröffnung wie 2019 wird es coronabedingt natürlich erneut nicht geben. Allen bleibt nur die Hoffnung auf bessere Zeiten 2022.

Die Nachricht ist traurig, aber nachvollziehbar: das Rotenburger Strandfest wird auch in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form stattfinden können. Gefeiert wird es mit kleinen, pandenmiegerechten Aktionen, zuhause und in den Herzen.

Rotenburg – „Wir haben lange nachgedacht und abgewogen, aber es geht einfach nicht“, sagt Birgit Utermöhlen bedauernd. Sie, die das Heimat- und Strandfest in Rotenburg seit Jahrzehnten mit Monika Döttger und dem Magistrat organisiert, sieht keine Möglichkeit, öffentlich zu feiern. Der Grund ist sattsam bekannt: Corona.

Dennoch wird das Traditionsfest nicht völlig ausfallen. Die Organisatoren haben kleine, pandemiegerechte Varianten von Strandfest-Klassikern vorbereitet. Das Motto ist „Strandfest im Herzen ... zu Hause“.

Bürgermeister Christian Grunwald wird das Festwochenende am Donnerstag, 1. Juli, eröffnen, allerdings wird dieser Akt nur virtuell zu verfolgen sein. Auch der Ort der Eröffnung wird nicht vorab bekanntgegeben. Die Organisatoren wissen, dass beim Thema Strandfest bei den meisten aktuellen und ehemaligen Rotenburgern das Herz spricht und nicht der Verstand. Zu einem Eröffnungsakt würden sie strömen.

Die Stadt soll am Wochenende auch geschmückt sein mit Wappen und Wimpeln. Eine Verlosungsaktion soll zudem an vieles erinnern, was zum Strandfest üblicherweise gehört: Zu gewinnen gibt es 100 Taschen mit Teelichtern, einem Lebkuchenherz, Popcorn, Wimpeln und einer Flasche Kramer-Strandfestbier.

Weitere 100 „Strandfest-im-Herzen-Päckchen“ sollen am Freitag und am Samstag auf dem Marktplatz verkauft werden, wenn der Luftballonwettbewerb für Kinder in einer Sonderform gestartet wird.

Die Mädchen und Jungen können sich die Luftballons abholen und die Karte zu Hause ausfüllen und den Ballon starten. Hochwertige Gewinne wie ein Fahrrad werden auch in diesem Jahr ausgelobt, kündigt Birgit Utermöhlen an.

Musik gehört zum Strandfest wie das Schlossparkfestival. Letzteres wird natürlich ausfallen, Musik kann man Strandfestsamstag, 3. Juli, aber erleben: Durch die Straßen der Stadt ziehen verschiedene Musikgruppen, allerdings ohne anzuhalten, damit sich keine Zuschauergruppen bilden.

Lichter wieder nur zuhause: Das Fest der 20 000 Lichter kann nicht im Schlosspark gefeiert werden.

Viele Lichter kann man legen, aber nur auf dem eigenen Grundstück. Die kleinen Kunstwerke sollten fotografiert und an die Stadt geschickt werden. Der Magistrat wählt die schönsten Motive aus. Zu gewinnen gibt es Rotenburg-Gutscheine zum Einkaufen und Eintrittsgutscheine für das Schlossparkfestival 2022, das dann hoffentlich wieder stattfinden wird. Zum guten Schluss soll es ein Höhenfeuerwerk über der Stadt geben – auch das von zuhause aus zu bewundern. Strandfest muss im Herzen bleiben.

Von Silke Schäfer-Marg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.