90 Helfer suchten nach 73-Jährigen

Vermisster Mann aus Rotenburg in Bebra wieder aufgetaucht

Rotenburg. Glücklicher Ausgang einer nächtlichen Suchaktion: Der 73-jährige Bewohner eine Seniorenwohnanlage am Rotenburger Höberück ist am Freitagmorgen in Bebra entdeckt worden.

Der an Demenz erkrankte Mann hatte sich nur eine leichte Unterkühlung zugezogen.

Der Mann war laut Polizei am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr in der Wohnanlage zuletzt gesehen worden, gegen 0.20 Uhr wurde er als vermisst gemeldet. Die Polizei veranlasste eine Suchaktion, an der sich auch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus Rotenburg, Lispenhausen, Braach, Baumbach, Heinebach, Niederellenbach, Sterkelshausen und Morschen beteiligten. Auch die Rettungshundestaffel des Roten Kreuzes und eine Hundeführerin aus Dillenburg mit einem speziell ausgebildeten Hund halfen bei der Suche. Insgesamt waren über 90 Menschen im Einsatz, teilte der Pressesprecher der Polizei, Manfred Knoch, mit.

Die Suche war am Freitagmorgen um 6 Uhr unterbrochen worden und sollte bei Tageslicht fortgesetzt werden. Kurz vor 8 Uhr meldete ein Angestellter eines Einkaufsmarktes am Bebraer Kreisel einen hilflosen, älteren Mann vor dem Markt. Es handelte sich um den Gesuchten, er konnte zurück zur Wohnanlage gebracht werden. Die Polizei dankt allen ehrenamtlichen Helfern für ihre Unterstützung bei der Suche.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.