Neuer Geschäftsführer für das Herz- und Kreislaufzentrum

Ulrich Hornstein

Rotenburg. Ulrich Hornstein heißt der neue Geschäftsführer des Herz- und Kreislaufzentrums in Rotenburg. Er tritt zum 1. Oktober dieses Jahres die Nachfolge des bisherigen Geschäftsführers Guido Wernert an, der sein Ausscheiden aus dem HKZ zum Jahresende angekündigt hat.

Hornstein war seit April dieses Jahres für die Rhön-Klinik-Gruppe als Geschäftsführer in München Pasing und Perlach tätig. Davor gehörte er über mehrere Jahre der Geschäftsführung der Kliniken Mühldorf am Inn an.

Hornstein hat einen Hochschulabschluss als Diplom-Kaufmann an der Hochschule der Bundeswehr in München erworben. Laut Mitteilung ist er 41 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Er wird mit seiner Familie einen Wohnsitz im Kreis Hersfeld-Rotenburg nehmen.

Guido Wernert (47) ist seit neun Jahren Geschäftsführer des HKZ. Er will sich nach eigenen Angaben beruflich noch einmal verändern.

Das HKZ beschäftigt zurzeit 900 Mitarbeiter und erwartet in diesem Jahr einen Umsatz von 65 Millionen Euro. Das teilte der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Peter Klufmöller mit. (ank)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.