Männer kamen nach Rede des Landrates

Volkstrauertag: Auch NPD legt Kranz nieder

Rotenburg. Bei der Gedenkfeier des Kreises zum Volkstrauertag am Sonntag am Alheimer in Rotenburg kam es zu einem Vorfall: Gegen Ende der Rede von Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt betraten fünf junge Männer die Fläche am Mahnmal für die Gefallenen der Weltkriege.

Sie trugen ein Gesteck der rechtsextremen NPD bei sich. Das legten sie nach der offiziellen Zeremonie nieder.

Der Landrat, der erst nach der offiziellen Kranzniederlegung auf die Männer aufmerksam wurde, erklärte gegenüber der HNA: „Es kann nicht sein, dass die unsere Veranstaltung benutzen.“ (sis/zmy)

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.