Touristenattraktion soll über das Kottenbachtal führen

Rekord-Brücke für Rotenburg geplant

+
Kürzer, aber höher: Die Hängebrücke in Randa (Schweiz) wurde im Juli eingeweiht.

Rotenburg. 540 Meter lang soll sie werden und damit die längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt sein.

Ein Investor plant für Rotenburg wahrhaft Großes. Die neue Brücke soll das Kottenbachtal überspannen und zu einer Touristenattraktion werden. Die maximale Höhe der Brücke über dem Kottenbach beträgt nach ersten Informationen 50 Meter. Für die Eingangs- und Ausgangsbereiche an den beiden Endpunkten werden etwa 100 Quadratmeter Fläche benötig. Zur Verankerung der Konstruktion werden an den Endpunkten jeweils weitere 25 Quadratmeter Fläche benötigt. Einer der Endpunkte wird in der Nähe der Rodenberg-Alm liegen, der andere in Richtung Teufelsberg. 

Dass es sich bei dem Investor um den Hotelier Gert Göbel handelt, geht aus den Unterlagen nicht hervor, liegt aber nahe. Bei der Göbel-Gruppe wurde lediglich bestätigt, dass man „die Idee einer touristischen Investition“ verfolge, aber noch ganz am Anfang stehe.

Die Rotenburger Stadtverordneten werden sich in ihrer Sitzung am 26. Oktober mit dem Thema befassen. Sie müssten eine entsprechende Bauleitplanung auf den Weg bringen. 

Für das Projekt im Kottenbach rechnet man mit etwa 35 000 Besuchern jährlich – ein wertvolles weiteres Standbein für Rotenburg, dessen Schwerpunkt ohnehin auf Tourismus liegt, heißt es in den Sitzungsunterlagen. Bürgermeister Christian Grunwald steht dem Projekt positiv gegenüber. 

Die Rotenburger Stadtverordneten entscheiden letztlich darüber, ob ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt wird. Im Zuge des Bauleitverfahrens müssen alle rechtlichen Fragen, insbesondere die naturschutzrechtlichen Belange abgearbeitet werden. Festgelegt würde auch der Korridor der Überspannung und die Lage der baulichen Anlagen. 


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.