Sattelzug stand auf Autobahn 4 bei Friedewald in Flammen

Friedewald. Ein Schaden von 60.000 Euro entstand bei dem Brand eines Lastwagens auf der Autobahn 4 im Bereich der Anschlussstelle Friedewald (Kreis Hersfeld-Rotenburg) am frühen Donnerstagmorgen.

Gegen 0.45 Uhr hatte der Fahrer, der in Richtung Dresden unterwegs war, kurz vor der Ausfahrt Friedewald bemerkt, dass der hintere rechte Reifen des Aufliegers brannte. Das teilte die Autobahnpolizei am Donnerstag mit.

Der Fahrer fuhr sofort auf die rechte Spur und koppelte die Zugmaschine ab. Das Feuer breitete sich rasch aus. Kurze Zeit später stand der gesamte Auflieger in Flammen. Zum Löschen rückte die Feuerwehr Bad Hersfeld an.

Das Fahrzeug war mit Medizinbedarf beladen, Gefahrgut war nicht dabei, berichtete die Polizei. Ursache für den Brand war vermutlich ein technischer Defekt.

Der rechte Fahrstreifen war wegen Löscharbeiten und Bergung gesperrt. (dup)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.