Tier wurde vermutlich getötet

Schafsbock von Koppel in Friedewald gestohlen

Friedewald. Ein Schafsbock ist in der Nacht zu Sonntag von einer Koppel in Friedewald gestohlen worden.

Das Gelände an der Straße Im Gewerbegebiet wird laut Polzei von einem etwa 1,70 Meter hohen Maschendrahtzaun begrenzt. Vermutlich sind mehrere Täter über den Zaun geklettert. Da auf der Koppel eine große Blutlache gefunden wurde, geht die Polizei davon aus, dass das Texelschaf getötet wurde. Die Täter haben den Schafsbock anschließend wahrscheinlich zu dem Zaun an der Hönebacher Straße getragen. Dort wurden mehrere Zaunpfähle aus Metall abgebrochen. Das Schaf soll rund 120 Kilogramm gewogen und einen Wert von etwa 600 Euro haben. Die Polizei ermittelt derzeit wegen besonders schweren Diebstahls und dem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Hinweise an die Polizei Bad Hersfeld, Tel. 06621/9320 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.