1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Anwohner retten Nachbarin in Konrode

Erstellt:

Kommentare

Feuer in Konrode: Das beherzte Eingreifen von Nachbarn verhinderte Schlimmeres.
Feuer in Konrode: Das beherzte Eingreifen von Nachbarn verhinderte Schlimmeres. © TVnewsHessen

Nur das beherzte Eingreifen von Nachbarn hat bei einem Feuer in Konrode Schlimmeres verhindert.

Schenklengsfeld – In der Nacht zum Sonntag wurden die Feuerwehren aus Konrode, Schenklengsfeld, Wippershain und Landeck gegen 0.20 Uhr zu einem Wohnhausbrand mit Personen in Gefahr in Konrode alarmiert. Anwohner bemerkten Rauchentwicklung und Flammen an einem Nachbarhaus, alarmierten die Feuerwehr und rannten mit einem Feuerlöscher zum Wohnhaus.

Sie holten die Bewohnerin aus dem Haus und brachten sie in Sicherheit. Hinter dem Haus entdeckte man die Brandursache. Eine Mülltonne brannte lichterloh. Ein Nachbar ging beherzigt mit dem Feuerlöscher gegen die Flammen vor und bekam das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr führten Nachlöscharbeiten durch und kontrollierten alle Räume des Hauses.

Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr berichtete, platzte durch die Hitze des Feuers eine Fensterscheibe zum Kellerraum und Rauch gelang in das Haus. Nach den umfangreichen Lüftungsmaßnahmen konnten die Einsatzkräfte nach einer Stunde wieder abrücken.

Auch lobte der Einsatzleiter der Feuerwehr das schnelle und umsichtige Handeln der Nachbarn. Sie haben die Bewohnerin des Hauses gerettet und einen Großbrand verhindert. Die Bewohnerin erlitt vermutlich eine Rauchgasvergiftung und wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.   (YK)

Auch interessant

Kommentare