1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Shoppen und schlemmen beim Kuppenrhöner Wandermarkt in Philippsthal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Einkaufen und schlemmen in herrschaftlichem Ambiente: Der 12. Kuppenrhöner Wandermarkt samt Rahmenprogramm im Philippsthaler Schlosshof war gut besucht.
Einkaufen und schlemmen in herrschaftlichem Ambiente: Der 12. Kuppenrhöner Wandermarkt samt Rahmenprogramm im Philippsthaler Schlosshof war gut besucht. © Tamsyn Axt-Bäuml

Warme Temperaturen und Sonnenschein haben am Sonntag viele Besucher auf den 12. Kuppenrhöner Wandermarkt im Philippsthaler Schlosshof gelockt. Bis zum Abend wurde dort allerlei Selbstgemachtes verkauft.

Philippsthal – Das Angebot reichte von gehäkelten Kuscheltieren, gestrickten Socken und Lederwaren über allerhand Dekorationen für Haus und Garten bis hin zu Fototassen. Die regionalen Verkäufer boten außerdem Haushaltsartikel mit persönlichem Bezug, Seifen, Taschen und Körbe sowie Selbstgenähtes für Babys und Kleinkinder an.

Das im Schlosshof beheimatete Altenheim präsentierte mit den Bewohnern und Bewohnerinnen selbst gefilzte Artikel, der Erlös soll für Ausflüge oder Kaffee und Kuchen für die Senioren und Seniorinnen verwendet werden. Regionale Erzeugnisse wie Honig, Eingemachtes, Brot und Wurstspezialitäten gab es ebenfalls zu kaufen.

Für Speisen und Getränke war wie üblich mit Steaks und Bratwurst vom Grill, Burgern, Flammkuchen und Gyros bestens gesorgt. Auch Kuchen, Waffeln, Eis und Milchshakes wurden angeboten. Erfrischen konnten sich die Besucher unter anderem mit Erdbeerbowle und Obstweinen.

Das Rahmenprogramm hatte mit einem Festgottesdienst um 10 Uhr begonnen, die offizielle Eröffnung übernahm anschließend Bürgermeister Timo Heusner. Für die Kinder war eine Hüpfburg aufgebaut worden, die von der Jugendfeuerwehr Philippsthal betreut wurde. Das Tanzstudio Michelle Meckbach aus Bad Hersfeld trat mit mehrere Gruppen auf der Bühne neben der Kirche auf. Das etwa halbstündige Programm der Tänzerinnen zwischen zwölf und 30 Jahren umfasste verschiedenste Tanzstile wie Jazz und Ballett.

Vor dem Rathaus startete am frühen Nachmittag eine knapp eineinhalbstündige Gästeführung mit Michael Adam, Stadtführer aus Bad Hersfeld und nun seit ungefähr neun Monaten auch in Philippsthal aktiv. Vom Rathaus ging es zuerst zur Kirche und deren Geschichte, weitere Punkte der Führung waren die Orangerie mit Schlosspark und das Wasserkraftwerk. Etwas später konnten die Besucher der Bergmannskappelle des Kaliwerks Hattorf lauschen.

Zum Abschluss folgte schließlich das Konzert zum 25-jährigen Jubiläum der Kantorei unter Mitwirkung der Philippsthaler Chöre.. (Tamsyn Axt-Bäuml

Auch interessant

Kommentare