Hoffest bei Familie Wagner in Seifertshausen lockte mit buntem Programm

Spaß im Kettcar-Traktor

Attraktion für die Kinder: Die Fahrten mit dem Kettcar-Traktor mit Anhänger waren beim Nachwuchs gefragt. Foto: Vöckel

Seifertshausen. Der Andrang war groß beim Hoffest der Familie Wagner in Seifertshausen. Viele Besucher informierten sich am Sonntag bei dem Ereignis im Haselgrund über die vielfältigen Angebote von Handel, Handwerk und Gewerbe.

Die Landwirtschaft stand dabei im Vordergrund mit großen Maschinen: Zum Beispiel der Selbstmähdrescher mit der Instrumenten bestückten Fahrerkabine, die einer Flugzeugkanzel ähnelt. Außerdem wurden Produkte von Kunsthandwerkern wie Eulen und Baumelbänke aus Braach, Kerzen aus Pfieffe und festliche Dekorationen angeboten.

Kletterturm und Rollerbahn

Kinder hatten ihren Spaß am Kletterturm, bei Fahrten in der Plastikkiste auf der Rollerbahn oder auf dem Karussell „Schweine-Tango“. Zu den Attraktionen für den Nachwuchs gehörte eine Tour im Kettcar-Traktor mit Anhänger oder auf dem Zweisitzer.

Die Kreisverkehrswacht zeigte Mutigen am Simulator, wie man sich bei einem Überschlag selbst aus dem Auto befreit. Kulinarische Angebote waren Kuchen, frische Bratwurst vom Grill und natürlich „ahle Worscht“ vom Veranstalter. Die gab es an diesem Tag nicht nur zu kaufen. Mit etwas Glück konnte man sich eine „Stracke“ auch am Wurst-Schießstand schießen. Für die Unterhaltung der Gäste sorgte unter anderem die Kinder-Jazztanzgruppe der Turngemeinde Rotenburg, die viel Applaus für ihren Auftritt erhielt. (zvk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.