Bürgermeister Horst Groß: Ein Zeichen der Verbundenheit – Zeit für zwanglose Gespräche

Stadt lädt Bebraner zum Empfang ein

Bebra. Zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang lädt die Stadt Bebra für Montag, 17. Januar, ins Bebraer Rathaus ein. Beginn der Veranstaltung ist dort um 18 Uhr im Foyer, teilt Bürgermeister Horst Groß mit.

Willkommen sind – wie in den vergangenen Jahren – neben den Repräsentanten aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Vereinsleben auch alle Bebraner aus der Kernstadt und den Stadtteilen. Groß betont, dass er sich über eine große Beteiligung der Bürgerschaft an dem Empfang freuen würde.

Gelegenheit zum Reden

Der Neujahrsempfang stelle ein Zeichen der Verbundenheit zwischen Verwaltung und Bevölkerung dar, wobei laut Groß jeder die Gelegenheit habe, „mit den gewählten Repräsentanten zwanglos Gespräche zu führen.“ (pgo)

Kontakt: Stadt Bebra, Telefon 0 66 22/50 11 25, Fax: 0 66 22/50 12 00, E-Mail: buergermeister@bebra.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.