Strandfest: Auszeichnung für die Besten beim Bootskorso

„Große Kurse, wenig Lehrer, Bouffier macht uns das Leben schwerer" - die Kritik an Kürzungen im Bildungsbereich überzeugte die Jury.

„Große Kurse, wenig Lehrer, Bouffier macht uns das Leben schwerer" - die Kritik an Kürzungen im Bildungsbereich überzeugte die Jury.

Jury und Gewinner freuen sich über die gelungenen Beiträge beim Bootskorso zum Standfest. Fotos: Achim Meyer

Das von Anton Schuchardt gestaltete Boot, das bereits in unserem Bericht am Dienstag zu sehen war, hat im Wettbewerb um die besten Boote beim Strandfest-Bootskorso das Rennen gemacht.

Platz zwei in der Kategorie „Aktuelle Boote“ belegten junge Volleyballer, die das neue Elektromobil des Bürgermeisters thematisierten. Auf Platz drei kamen Cornelia und Wiebke Schuchardt, Platz vier teilen sich das THW und Peter Langhans. In der Kategorie „Schönheitsboote“ kamen Carmen und Lion Heise mit einem Boot, das Figuren aus der Serie „Sam der Feuerwehrmann“ zeigt, auf Platz eins. Die Plätze zwei bis vier belegten Roland Schwarz, noch einmal die Volleyballer mit einem anderen Beitrag sowie Markus Holzhauer und Nicole und Hannah Hoppert. (zmy)

Bootskorso beim Strandfest

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.