Streikendes Kita-Personal in Bad Hersfeld „will nicht baden gehen“

Bad Hersfeld. Mit einem symbolischen Ausflug in den Geisbach im Schilde-Park hat das Personal der Bad Hersfelder Kindertagesstätten am ersten Tag seines einwöchigen Streiks deutlich gemacht, dass es „nicht baden gehen" möchte.

Etwa 80 Erzieherinnen, Erzieher und Sozialarbeiter waren den Aufrufen der Gewerkschaften Verdi und Komba gefolgt, für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Entlohnung die Arbeit niederzulegen. In den städtischen Kindergärten wurde lediglich ein Notdienst aufrechterhalten. Ab der nächsten Woche könnten Streiks in Rotenburg und Bebra folgen. (ks)

Mehr lesen sie in der morgigen Ausgabe der Rotenburg-Bebraer Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.