Hersfeld-Rotenburg bei bundesweiter Untersuchung im Mittelfeld

Studie: Landkreis steht wirtschaftlich besser da

Hersfeld-Rotenburg. Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg steht wirtschaftlich im Vergleich zu anderen Städten und Regionen auf einem soliden Mittelplatz. Das ergibt sich aus einer neuen Untersuchung, die das Nachrichtenmagazin „Focus“ in Auftrag gegeben hat.

In der Studie zu Wohlstand, Wachstum, Jobs und Gehältern steht Hersfeld-Rotenburg unter den 402 aufgeführten Kreisen und kreisfreien Städten auf Rang 231 – und damit um 23 Plätze besser als ein Jahr zuvor. Den besten Wert in dem Ranking, das der Kölner Regionalforscher Wolfgang Steinle erstellt hat, erzielt der Kreis mit Position 79 in der Sparte „Wachstum und Jobs“, den schlechtesten mit Platz 323 bei „Einkommen und Attraktivität“. Auch bei „Sicherheit und Lebensqualität“ (298) sowie bei den Firmengründungen (291) schneidet Hersfeld-Rotenburg vergleichsweise schlecht ab. Positiv werden dagegen „Produktivität und Standortkosten“ (116) bewertet. „Wir wollen uns gar nicht mit Metropolen wie Frankfurt oder München vergleichen, aber auch nicht mit den Schlusslichtern solcher Tabellen. Ein Platz im Mittelfeld ist ehrlich. Wir sind die Mitte Deutschlands und Europas und die Menschen wissen, was Sie an unserer Region haben“, kommentierte Landrat Dr. Michael Koch die Studie. „In fast allen Punkten haben wir uns im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert. Wie die Statistiker allerdings auf eher mäßige Werte bei Sicherheit kommen, bleibt leider völlig offen. Wer die Lebensqualität hier schlecht bewertet, der war selber noch nicht hier“, stellte Koch weiter fest. Die Nachbarkreise Fulda (Gesamtrang 155) und Schwalm-Eder (169) schnitten in der Studie noch besser ab, während Werra-Meißner (352) und der Wartburgkreis (337) hinter Hersfeld-Rotenburg liegen. Nur einen Platz besser steht übrigens die Stadt Kassel.

 

Mehr lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.