Jede Baustelle ist ein Unikat

Stutz GmbH Tief- und Straßenbau setzt krisensicher auf Tradition und Fortschritt

Bagger und Kipplaster beim Bodenabtrag für eine neue Logistikhalle
+
Bodenabtrag für den Neubau einer Logistikhalle.

Etwas zu schaffen, das nicht nur gesehen, sondern tagtäglich von Menschen genutzt wird - das erledigt die Stutz GmbH Tief- und Straßenbau hier und über die Kreisgrenzen hinaus.

Das mittlerweile in der vierten Generation geführte Familienunternehmen ist in Kirchheim ansässig, beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und ist stolz auf eine Ausbildungsquote von über 10 Prozent - eine Seltenheit in der Baubranche.

Auf der Autobahn A4 zwischen Bad Hersfeld und Friedewald arbeitet Stutz auf einer Länge von vier Kilometern, um die Straße grundhaft zu erneuern sowie Stand- und Zusatzstreifen anzubauen. Diese Baumaßnahme soll planmäßig 2025 beendet sein. Teil des Vorhabens ist auch die Erneuerung zweier Bauwerke sowie der Neubau einer PWC-Anlage im Bereich Hohe Luft. Alle dazugehörigen Arbeiten, wie etwa Tiefbau, Bodenbewegung, Entwässerung und natürlich der Straßenbau wird komplett in Eigenleistung durch die Stutz GmbH ausgeführt. Also alles aus einer Hand.

Die Stutz GmbH bietet langfristige Berufsperspektiven durch einen sehr guten Auftragsbestand für die nächsten Jahre. Mittlerweile wird auch viel vor Ort gearbeitet, wodurch Montage-Zeiten reduziert werden können. Ein großer Anreiz für die Beschäftigten ist auch die moderne Technik, wie Kettenbagger, Raupe oder Grader mit Maschinensteuerung. Dies vereinfacht den Erdbau und die Herstellung des Straßenunterbaus erheblich. Wie ein Blick auf die Arbeitsjahre der Angestellten beweist: Viele Mitarbeiter haben eine lange Betriebszugehörigkeit - auch bis zur Rente.

Jede Baustelle ist ein Unikat. Mit einem vernünftigen Betriebsklima, Spaß, Arbeiten an der frischen Luft und der finanziellen Absicherung der Mitarbeiterfamilien präsentiert sich Stutz als zukunftssicherer Arbeitsplatz. Stutz GmbH – Wir bauen den Weg, Start und Ziel bestimmen Sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.