1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

SUMMACOM: Nach dem Lollslauf ist vor dem Lollslauf

Erstellt:

Von: Robin Kemmsies

Kommentare

Mitarbeiter von SUMMACOM starten beim Lollslauf 2022
Das SUMMACOM-Team freut sich bereits auf die erneute Teilnahme am Lollslauf 2023. Hier ein Teil des Läufer*innen-Teams. © SUMMACOM

Erstmals seit 2019 hat der Bad Hersfelder Lollslauf im letzten Monat wieder in seiner herkömmlichen Form stattgefunden. Das Team von SUMMACOM freut sich schon auf nächstes Jahr.

Seit Mai 2019 ist SUMMACOM GmbH & Co. KG am Standort in Bad Hersfeld tätig. SUMMACOM bietet seinen Geschäftskunden unter anderem Kundenservice und Vertriebsunterstützung über alle Kommunikationskanäle und Branchen hinweg. So betreut SUMMACOM zum Beispiel die Endkunden von Banken, Baumärkten und Automobilherstellern - und das mit über 20 Jahren Erfahrung in diesen Geschäftsfeldern.

Der Lollslauf lebt. Und wie. Bei der 23. Auflage feierte der Ski-Club Neuenstein mit seiner Traditionsveranstaltung am Sonntag, den 9. Oktober, in Bad Hersfeld ein glänzendes Comeback. Nach zwei Jahren Pandemie, dem Ausweichen in den Kurpark und begrenzten Teilnehmerzahlen, war an diesem Sonntag im Oktober irgendwie (fast) alles so wie immer. Mittendrin war auch das Laufteam von SUMMACOM.

Bereits im vergangenen Jahr nahm der Kommunikationsdienstleister, der ursprünglich im saarländischen St. Ingbert beheimatet ist, mit einer Gruppe von vier Läufer*innen am Lollslauf teil. Die vier Kolleg*innen wurden damals durch die hauseigene #summacommunity-Anfeuermannschaft unterstützt. Pandemiebedingt gab es im vergangenen Jahr keine Siegerehrung, umso mehr freute man sich bei SUMMACOM in diesem Jahr über ein großes Teilnehmerfeld, jubelnde Fans und eine rauschende Siegesfeier.

Laufteam von SUMMACOM beim lollslauf 2022 in Bad Hersfeld
Nach der ersten Teilnahme beim letzten Lollslauf durfte Kommunikationsdienstleister SUMMACOM auch in diesem Jahr nicht fehlen. © Axt-Bäuml

Obwohl für die Starter von SUMMACOM nicht das Gewinnen, sondern der gemeinsame Spaß im Vordergrund stand. 11 Starter waren es in diesem Jahr, darunter auch, wie im letzten Jahr „versprochen“, ein Läufer aus dem Saarland. Vorbereitungen fanden ganz individuell statt, 3 Kolleg*innen trainierten gemeinsam, andere hielten sich im Fitnessstudio fit.

Nach dem Lollslauf ist vor dem Lollslauf

Bei SUMMACOM ist schon heute die Vorfreude auf den anstehenden Lollslauf groß, gemeinsam beginnen bereits die Vorbereitungen für die Ausgabe im nächsten Jahr. Sicher noch nicht so intensiv, wie in den Wochen direkt vor dem Lauf, aber dafür mit umso mehr Spaß am gemeinsamen Laufen. So sind die gemeinsamen Vorbereitungen auch toll für das Gemeinschaftsgefühl - „Jeder kann mitmachen, aber niemand wird gezwungen.“

Mehr Informationen zur Arbeit bei SUMMACOM gibt es auf der Firmenhomepage. Die #SUMMACOMMUNITY empfängt jeden neuen Kollegen mit offenen Armen, einem direkt unbefristeten Arbeitsvertrag bei Direktanstellung und zahlreichen Extras.

Auch interessant

Kommentare