Schenklengsfeld kauft Immobilie – vier potenzielle Betreiber

Tagespflege für Senioren nimmt Konturen an

Oberlengsfeld. Die Gemeinde Schenklengsfeld hat das Anwesen Otter in Oberlengsfeld für 155 000 Euro erworben, um dort eine Tagespflege für Senioren einzurichten. Mit diesem Projekt wird die Seniorenbetreuung in den drei Kommunen Friedewald, Hohenroda und Schenklengsfeld förmlich abgerundet.

In Friedewald gibt es das DRK-Seniorenwohnheim und in Ausbach die ambulante Gemeindekrankenpflege der Diakonie. Mit der Tagespflege in Oberlengsfeld, die laut Bürgermeister Stefan Gensler im Frühjahr 2017 an den Start gehen könnte, wäre das Angebot für Senioren in den drei Kommunen vollkommen. „Wir sehen uns als Kleeblatt der interkommunalen Zusammenarbeit“, erklärt Gensler. Jetzt muss sich die Gemeinde nur noch für einen von vier potenziellen Betreibern entscheiden.

Für seinen Kollegen Dirk Noll aus Friedewald ist die Kooperation, beziehungsweise das Nutzen von Synergien, schon auf anderen Feldern weit vorangeschritten. „Im Bereich der Bauämter gibt es eine Mitarbeiterin, die für alle drei Gemeinden arbeitet.“

Hohenrodas Bürgermeister Andre Stenda ergänzt: „Wir vertreten allesamt die Meinung, gemeinsam stärker zu sein. Wir wollen jetzt auch bei der Seniorenbetreuung Synergien nutzen und uns nicht durch eigene ähnliche Angebote unnötig Konkurrenz schaffen. So schreiten auch unsere gemeinsamen Aktivitäten beim Tourismus voran. Da ist auch Philippsthal mit im Boot.“

In Sachen Seniorenbetreuung ist Philippsthal jedoch außen vor. „Da ist die Marktgemeinde mit ihren beiden Seniorenheimen und anderen Angeboten für ältere Menschen komplett autark aufgestellt“, führt Gensler weiter aus.

Die Bürgermeister von Schenklengsfeld, Hohenroda und Friedewald sehen ihre Gemeinden als Aushängeschild in Sachen interkommunale Zusammenarbeit. „Jetzt setzen wir zudem ein Signal auf sozialer Ebene“, glaubt Stenda.

zum Tage, 2. lokalteil

Von Mario Reymond

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.