Strafbefehl für 65-Jährigen

Tödlicher Unfall in Heinebach: Fahrer zu Geldstrafe auf Bewährung verurteilt

Das Bild zeigt die Unfallstelle, an der Polizei und Rettungskräfte im Einsatz sind.
+
Eine Fußgängerin ist im November 2019 beim Überqueren der B 83 auf Höhe des Heinebacher Edeka-Marktes von einem Auto erfasst worden und an den Unfallfolgen gestorben.

Der tödliche Unfall auf der B 83 in Heinebach nahe des Edeka-Marktes im November 2019 hat fast genau ein Jahr später auch Konsequenzen für den Fahrer.

Heinebach/Bad Hersfeld - Der 65-Jährige aus dem Schwalm-Eder-Kreis ist am Donnerstag am Amtsgericht Bad Hersfeld in Abwesenheit der fahrlässigen Tötung schuldig gesprochen und zu einer Geldstrafe in Höhe von 90 Tagessätzen à 30 Euro auf Bewährung verurteilt worden. Der Mann habe sich im Vorfeld geständig gezeigt, so Strafrichter Elmar Schnelle. Den Strafbefehl erhält er nun per Post. Das sogenannte Strafbefehlsverfahren ist ein vereinfachtes Verfahren mit rechtskräftiger Verurteilung, aber ohne mündliche Hauptverhandlung. Die Geldstrafe ist auf eine Dauer von zwei Jahren ausgesetzt, im Rahmen der Bewährungsauflagen hat der Mann eine Geldbuße in Höhe von 1200 Euro zu zahlen.

Der Autofahrer habe nicht die im Straßenverkehr erforderliche Sorgfalt walten lassen, die Frau sei gut sichtbar und nicht besonders schnell gewesen, wenngleich sie die Straße an einer Stelle ohne Ampel, Zebrastreifen oder Querungshilfe passiert habe.

Gegen 9 Uhr morgens hatte der Mann im November 2019 mit seinem Auto eine 88-Jährige erfasst, die gerade die Bundesstraße überqueren wollte. Die Seniorin wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, erlag dort aber später ihren schweren Kopfverletzungen.

Nach dem Unfall wurde die Verkehrssituation in diesem Bereich überdacht und verändert, auch weil man künftig mit mehr Fußgängern rechnete, da oberhalb des Schützenhauses ein Seniorenheim und das Neubaugebiet Kuttendelle entstehen. Unter anderem liegt die Einfahrt zum Edeka seit Juni 2020 offiziell innerorts (wir berichteten mehrfach). (nm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.