Ursache noch unklar

Tödlicher Unfall in Wildeck: Fahrer eines Transporters fuhr frontal gegen Lkw 

+
Der Transporter wurde im Fahrgastbereich stark eingedrückt. 

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitagnachmittag gegen 15.50 Uhr auf der Landesstraße zwischen Wildeck-Obersuhl und Richelsdorf ereignet.

aktualisiert am 27.10., 10.33 Uhr.

Der Fahrer eines Opel-Transporters befuhr die Straße aus Obersuhl kommend in Richtung Richelsdorf. Etwa 300 Meter vor der Auffahrt zur A4 kam er aus bisher ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und krachte dort frontal mit einem entgegenkommenden Kieslaster zusammen. 

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Front des Transporters, der einer südhessischen Firma gehört, im Fahrgastbereich völlig zusammengedrückt und der Fahrer im Fahrzeugwrack eingeklemmt. Im weiteren Verlauf brach am Kieslaster die linke Radaufhängung, wodurch der Laster nach links schleuderte, während sich zeitgleich der Transporter am Laster um 180 Grad drehte. Erst an der Schutzplanke, die völlig eingedrückt wurde, kamen beide Fahrzeuge zum Stehen. 

Die Straße war über vier Stunden voll gesperrt.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Transporters so schwer verletzt, dass der zur Einsatzstelle alarmierte Notarzt nur noch den Tod des Fahrers feststellen konnte. Der Fahrer des Kieslasters erlitt einen Schock. 

Kräfte der Feuerwehr und ein Bergedienst zogen den Kieslaster, der sich mit dem Transporter verkeilt hatte, von der Schutzplanke und dem Transporter weg, bevor der tote Fahrer mit schwerem Gerät von der Feuerwehr aus Obersuhl geborgen werden konnte. Für die Unfallrekonstruktion wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Straße in beiden Fahrtrichtungen für über vier Stunden voll gesperrt werden.

Den wirtschaftlichen Schaden beziffert die Polizei mit 22.000 Euro. 

Von TVnews-Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.