Trotz großer Hitze wenig Zwischenfälle beim Rotenburger Strandfest

+
Rotenburg feiert das Heimat- und Strandfest: Gleich ganz vorne im Festzug lief die Galionsfigur der Fuldastadt mit, der Konne. Den hatte der Deutsch-philippinische Familienverein aufgeboten und erntete dafür reichlich Beifall.

Rotenburg. Es war vielleicht das heißeste Wochenende der Strandfestgeschichte. Rotenburgs Heimatfest ist bei Temperaturen nahe der 40-Grad-Marke über die Bühne gegangen.

Teilnehmer und Besucher haben sich aber auf die Hitze eingestellt, es gab nur wenige gravierende medizinische Zwischenfälle.

Das Rote Kreuz hatte allerdings gut zu tun. Mit 48 Helfern war das DRK Rotenburg im Einsatz. Präventiv verteilten sie am Samstagmittag Getränke und Eis an die Besucher. Bis gestern Abend verzeichnete Bereitschaftsleiter Lasse Ellenberger knapp 80 Hilfeleistungen. Er geht davon aus, dass das Strandfest am Ende für das DRK arbeitsreicher als sonst üblich sein wird.

Die einhellige Einschätzung lautet aber: Bei diesen Temperaturen hätte es schlimmer kommen können. Das Kreiskrankenhaus musste lediglich am Sonntag zwei Menschen wegen Problemen mit der Hitze behandeln - sie waren in sengender Hitze beim Festzug mitgelaufen. Ansonsten musste sich die Notaufnahme um Blessuren und Schnittwunden kümmern, aber nur um sehr wenige Alkoholprobleme.

Gerade am Samstag war zu beobachten, dass sich die Besucher auf die Hitze eingestellt hatten. In der heißesten Phase am Mittag war weniger los. Dafür kamen am Abend mehrere Tausend Besucher zum Schlossparkfest. Befürchtungen, dass es wegen der Hitze beim Lichterfest Zwischenfälle geben könnte, bestätigten sich nicht. „Alle waren sehr umsichtig“, sagt Stadtbrandinspektor Jörg Fleischhut. Das beobachtete auch Bauhofleiter Berthold Licht: „Es ist sehr fröhlich, aber diszipliniert gefeiert worden.“

Auch der mit 53 Wagen und Fußgruppen besonders lange Festzug verlief weitgehend reibungslos. Das Publikum suchte gezielt Schattenplätze. „Es ist nicht selbstverständlich, dass bei diesen Temperaturen so viele Menschen mitlaufen und zuschauen“, freute sich Festorganisator Dieter Wagner.

Strandfest-Bootskorso in Rotenburg

Wagen und Fußgruppen zogen durch die Stadt

Strandfest-Staffellauf: Kreuz und quer durch Rotenburg

Rotenburger Strandfestlauf

Bootskorso beim Strandfest

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.