Erstmeldung

Tödlicher Unfall auf der A7: Frau stirbt an Unfallstelle – Mehrere Fahrstreifen gesperrt

Unfall auf der A7 in Höhe des Hattenbacher Dreiecks in Fahrtrichtung Kirchheim.
+
Unfall auf der A7 in Höhe des Hattenbacher Dreiecks in Fahrtrichtung Kirchheim.

Die Polizei meldet einen schweren Unfall in Höhe des Hattenbacher Dreiecks in Fahrtrichtung Kirchheim.

Kirchheim - Auf der Autobahn 7 ist es am Freitagabend (26.11.2021) gegen 19 Uhr zwischen dem Hattenbacher Dreieck und Kirchheim in Fahrtrichtung Norden zu einem schweren Unfall gekommen. Kurz vor einer Baustelle staute sich auf der A7 der Verkehr. Nach ersten Informationen an der Unfallstelle bremste ein Sattelzug-Fahrer seinen Lkw am Stauende. Ein nachfolgendes Auto erkannte die Situation zu spät und fuhr vermutlich ungebremst in das Heck des Aufliegers.

Der Fahrer und eine Beifahrerin wurden in dem Auto eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr Niederaula befreit werden. Die Beifahrerin wurde bei dem Unfall tödlich verletzt. Sie erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Der Fahrer wurde schwer verletzt und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Stau nach Unfall auf der A7: Drei von vier Fahrstreifen gesperrt

Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr mitteilte, waren unter den Ersthelfern eine Notärztin und ein Rettungssanitäter, die bereits vor dem Eintreffen der Rettungskräfte erste Hilfemaßnahmen einleiteten.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten drei von vier Fahrstreifen der A7 gesperrt werden. Der Verkehr wurde an dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. An der Unfallstelle staute sich der Verkehr auf mehrere Kilometer zurück. Auch auf der Umleitungsstrecke zwischen Niederaula und Kirchheim kam es zu erheblicher Staubildung.
Von der Polizei wurde ein Gutachter für die Unfallrekonstruktion bestellt. Vermutlich wird die A7 für die Arbeit des Gutachters im Laufe des Abends zwischenzeitlich voll gesperrt. (Yuliya Krannich, Sarah Neumeyer)

Bei einem schweren Unfall auf der A7 am Hattenbacher Dreieck wurde ein Lkw-Fahrer im September schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.