Bei Bad Hersfeld

Unfall auf A7: Auto mit Mutter und Tochter an Bord kracht in Mittelschutzplanke

Auf der A7 ereignete sich am Freitag (31.12.2021) ein Unfall: Aus ungeklärter Ursache war der Wagen einer Frau in die Mittelschutzplanke gekracht. Sie und ihre Tochter blieben unverletzt.
+
Auf der A7 ereignete sich am Freitag (31.12.2021) ein Unfall: Aus ungeklärter Ursache war der Wagen einer Frau in die Mittelschutzplanke gekracht. Sie und ihre Tochter blieben unverletzt.

Glück im Unglück hatten eine Mutter und ihre Tochter bei einem Unfall auf der A7: Ihr Wagen krachte in die Mittelschutzplanke, doch beide bleiben unverletzt.

Bad Hersfeld - Am Freitagvormittag befuhr die Fahrerin (45) eines mit zwei Personen besetzten Mitsubishi gegen 11.20 Uhr die A7 zwischen Bad Hersfeld-West und Kirchheim in Fahrtrichtung Süden. Im Bereich des Reckeröder Berges kam die Fahrerin aus bisher ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und krachte gegen die Mittelschutzplanke aus Beton.

Von dort abgewiesen rollte das Fahrzeug über alle drei Fahrstreifen und kam auf dem Standstreifen der Autobahn zum Stillstand. Ersthelfer hielten an der Unfallstelle an und betreuten die Fahrerin und ihre Tochter (8) bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte.

Unfall auf A7: Mutter und Tochter im Rettungswagen untersucht

Beide wurden anschließend vorsorglich im Rettungswagen untersucht, blieben aber offenbar unverletzt. Aufgrund des geringen Fahrzeugverkehrs kam es zu keinen Behinderungen auf der Autobahn. Der Mitsubishi musste abgeschleppt werden. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. (yk)

An Weihnachten ereignete sich ein dramatischer Unfall auf der A7 bei Knüllwald - eine Mutter und ihr Baby wurden aus dem Wagen geschleudert, der Säugling stirbt später im Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.