Fahrzeugfront zerstört, Fahrer leicht verletzt

Unfall auf der A4 bei Friedewald: Auto kollidiert fast ungebremst mit Sattelzug

Zu einer Kollision zwischen einem Lkw und einem Pkw kam es am Montag, 16. November, auf der Kasseler Straße.
+
Ein VW Golf Kombi und ein Sattelzug sind am Mittwoch nahe der A4-Anschlussstelle Friedewald zusammengestoßen.

Wohl aus Unachtsamkeit ist ein 41-jähriger Autofahrer aus der Schweiz laut Polizei am Mittwoch auf der Autobahn 4 bei Friedewald nahezu ungebremst auf einen Sattelzug aufgefahren.

Friedewald – Der Mann wurde trotz des heftigen Aufpralls nur leicht verletzt, der Schaden beträgt rund 50 000 Euro. Für die Bergungs-, Aufräum- und Reinigungsarbeiten wurde der rechte Fahrstreifen für etwa eine Stunde gesperrt – laut Polizei kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Der Schweizer war gegen 5.10 Uhr mit seinem VW Golf Kombi in östlicher Fahrtrichtung unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Friedewald stieß er mit einem vorausfahrenden Sattelzug aus dem Landkreis Uckermark (Brandenburg) zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Golf um 180 Grad und kam anschließend mit völlig zerstörtem Frontbereich zum Stehen. Auch die Hinterachse des Sattelaufliegers wurde erheblich beschädigt. Der Fahrer des VW Golf konnte sich selbst aus dem Wrack befreien, wurde leicht verletzt und konnte nach einer Versorgung durch Rettungssanitäter des DRK an der Unfallstelle wieder entlassen werden. Der 49-jährige polnische Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.