Sperrung der Fahrbahn

Tödlicher Unfall auf der B27 - Auto stößt frontal mit Lkw zusammen

Unfall auf der B27 bei Bebra. Ein Mann wurde tödlich verletzt.
+
Unfall auf der B27 bei Bebra. Ein Mann wurde tödlich verletzt.

Bei einem schweren Unfall auf der B27 ist ein Auto frontal mit einem Lkw zusammengestoßen. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät.

Bebra - Auf der B27 bei Bebra im Kreis Hersfeld-Rotenburg ist es am Dienstagabend, 3. November 2020, zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Person wurde laut Angaben der Polizei tödlich verletzt.

Gegen 22.15 Uhr wollte ein 52-jähriger Mann aus Rotenburg offenbar auf die B27 bei Bebra an der Auffahrt Bebra-Mitte in Richtung Sontra auffahren. Der Mann ließ laut Polizeiinformationen zunächst ein anderes Auto vorbeifahren, um dann aufzufahren. Doch er kam von der Fahrbahn ab und es kam zu einem schweren Unfall.

Unfall bei Bebra - Mann stirbt nach schwerem Zusammenstoß

Als der Mann auf die B27 bei Bebra auffuhr, geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem Lkw zusammen. Durch den Aufprall wurde der Mann in seinem Auto eingeklemmt. Der Mann starb nach dem schweren Unfall noch an der Unfallstelle.

Der Fahrer des Lkw, ein 27-jähriger Mann aus dem Landkreis Pinneberg, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die B27 bei Bebra wurde zeitweise gesperrt, die Bergungsarbeiten dauerten bis 2.50 Uhr.

Schwerer Unfall auf der B27 bei Bebra - Auto und Lkw stoßen frontal zusammen

Bei dem Unfall auf der B27 bei Bebra enstand ein Schaden von insgesamt 114.000 Euro. (sne)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.