Kollision mit Gegenverkehr

Schwerer Unfall bei Fulda: Mehrere Schwerverletze

Bei einem Unfall bei Schwalmstadt ist eine unbekannte Person gestorben. Ein Krankenwagen war im Einsatz. (Symbolbild).
+
Bei einem Unfall bei Fulda sind mehrere Menschen schwer verletzt worden. (Symbolbild).

Eine Autofahrerin ist bei Rasdorf mit dem Gegenverkehr kollidiert. Mehrere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. 

Rasdorf - Bei einem schweren Unfall sind am Montagnachmittag, 23.11.2020, bei Rasdof im Kreis Fulda eine Frau und mehrere andere Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Laut Polizei geriet eine Autofahrerin in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem anderen Auto.

Laut Pressemitteilung war eine 63 Jahre alte Frau aus dem Wartburgkreis um 17.25 Uhr auf der B84 von Neuwirtshaus in Richtung Rasdorf unterwegs. Laut Polizei soll mehreren Zeugen bereits vorab die unsichere Fahrweise der Frau aufgefallen sein. Kurz vor Rasdorf passierte es dann.

Schwerer Unfall im Kreis Fulda: Vier Menschen verletzt

Die Frau geriet in einem Kurvenbereich kurz vor Rasdorf mit ihrem Kleinwagen auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem Auto zusammen. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Die 69 Jahre alte Beifahrerin der Unfallverursacherin hatte weniger Glück. Sie wurde bei dem Aufprall schwer verletzt. Auch die beiden Insassen des anderen Autos, ein 50-jähriger Fahrer und seine Beifahrerin aus Hünfeld, wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Unfallopfer wurden in ein Krankenhaus gebracht. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 25.000 Euro. (Philipp Zettler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.