Unfall bei Hauneck

Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß - Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei einem Unfall auf der B27 prallen zwei Autos frontal aufeinander. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte sind vor Ort.
+
Bei einem Unfall auf der B27 bei Hauneck wurden zwei Personen schwer verletzt.

In Hauneck ist es zu einem Unfall gekommen. Zwei Personen sind nach einem Frontalzusammenstoß schwer verletzt. Der Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Update vom Donnerstag, 24.12.2020, 14:27 Uhr: Zu einem schweren Frontalzusammenstoß mit zwei schwerverletzten Personen kam es am Donnerstagmittag (24.12.2020) gegen 12.30 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Bad Hersfeld und Hünfeld am Abzweig Oberhaun.

Wie es zu dem Unfall zwischen dem Opelfahrer und der Skodafahrerin gekommen ist, konnte von der Polizei vor Ort noch nicht genau ermittelt werden. Beide Personen konnten wegen der Schwere ihrer Verletzungen noch nicht vernommen werden und wurden vor Ort von Notärzten versorgt. Die schwerverletzte Fahrerin wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld gefahren.

Bei einem Unfall auf der B27 prallen zwei Autos frontal aufeinander.

Vollsperrung der B27 nach Frontalzusammenstoß

Der Fahrer des Opels wurde ebenfalls schwer verletzt. Er war durch den Unfall in seinem Fahrzeugwrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem zertrümmerten Fahrzeug befreit werden. Er musste anschließend mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Die Feuerwehren aus Hauneck und Bad Hersfeld beseitigten anschließend Trümmerteile von der Fahrbahn, streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab und sicherten die Unfallstelle. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B27 voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, an beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschafen. 

Unfall auf der B27: Eine Person im Fahrzeugwrack eingeklemmt

Update vom Donnerstag, 24.12.2020, 13.44 Uhr: Bei dem Unfall auf der Bundesstraße 27 bei Hauneck stießen zwei Pkws frontal gegeneinander. Eine Fahrerin wurde dabei schwer verletzt und ein anderer Fahrer in seinem Auto eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Ein Rettungshubschrauber ist vor Ort. Die B27 ist auf Höhe Oberhaun voll gesperrt.

Unfall auf der B27: Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei sind im Einsatz.

Unfall nahe Hauneck: Nach Frontalzusammenstoß - Rettungskräfte sind unterwegs

Erstmeldung vom Donnerstag, 24.12.2020, 13 Uhr: Hauneck - Am 24.12.2020 wurde um 12.20 Uhr ein Unfall auf der B27 bei Hauneck, zwischen Unter- und Oberhaun, gemeldet. Die Polizei gibt an, dass zwei Autos frontal zusammengestoßen sein sollen. Eine Person ist eingeklemmt. Die Rettungskräfte wurden bereits alarmiert und befinden sich auf dem Weg zum Unfallort.

Wir berichten weiter. (Jennifer Greve und TV-News Hessen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.