Unfall in Kirchheim

Pferd scheut: Mann schwer verletzt

Gari Zoher präsentiert seinen Lusitano-Hengst bei einer Pressevorführung zur Messe "Pferd & Jagd". Pferdefreunde und Jäger können sich auf der Messe vom 5.12 bis zum 8.12.2019 über die neuesten Trends von der Reitausbildung bis hin zu Schießtechniken informieren.
+
Bei einem Unfall ist ein Reiter schwer verletzt worden. Sein Pferd scheute und geriet außer Kontrolle.

In Kirchheim (Hessen) wurde ein Senior nach einem Unfall mit einem scheuenden Pferd schwer verletzt.

  • Reiter wird bei Unfall in Kirchheim (Hessen) schwer verletzt
  • Pferd scheut vor Traktor
  • 85 Jahre altes Opfer wurde vom Sattel geschleudert

Kirchheim - Ein Reiter ist am Samstagvormittag, 11.07.2020, in Kirchheim (Kreis Hersfeld-Rotenburg) in Hessen schwer verunfallt. Wie die Polizei mitteilte, war der Senior auf einem Pferd bei der Einmündung Eichbergstraße/Gershäuser unterwegs als das Unglück geschah.

Ein vorbeifahrender Traktor erschreckte offenbar das Pferd derart, dass es außer Kontrolle geriet. Das Tier scheute und überquerte die Gershäuser Straße. Dabei verrutschte der Sattel. In der Straße Silbergraben stürzte der 85 Jahre alte Reiter zu Boden. Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu, wie die Polizei berichtete.

Pferd scheut: Mann schwer verletzt

Ein Rettungswagen brachte das Opfer nach dem Unfall in Kirchheim (Hessen) in ein Krankenhaus.

Reiter-Unfall in Hessen: Weitere Fälle

Schrecklicher Unfall ereignete sich im Lahn-Dill-Kreis: Bei Eschenburg kamen eine Reiterin und ihr Pferd ums Leben.

Auf der A7 bei Kassel hätte der Ausflug von fünf Pferden schlimm enden können. Die Tiere blockieren die Fahrbahn. Eine Pferdekennerin greift ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.