1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Unfall in Niederaula: Autofahrerin übersieht Smart - Fahrerin verletzt

Erstellt:

Von: Yuliya Krannich

Kommentare

In Niederaula kam es zu einem Unfall, bei dem eine Autofahrerin verletzt wurde.
In Niederaula kam es zu einem Unfall, bei dem eine Autofahrerin verletzt wurde. © TVnews-Hessen

In Niederaula kommt es am Sonntag (4. September) zu einem Unfall, als eine Kia-Fahrerin einen Smart übersieht und beide Autos ineinander krachen.

Niederaula - Am Sonntagabend (4. September) wurden die Feuerwehr aus Niederaula, Rettungswagen und Polizeistreife aus Bad Hersfeld gegen 18 Uhr zu einem Unfall auf der B62 Schlitzer Straße in Niederaula alarmiert. Eine Autofahrerin kam mit ihrem Kia von der Abfahrt der A7 Niederaula und wollte nach links auf die B62 in Richtung Niederaula abbiegen. Beim Abbiegen übersah die Kia Fahrerin einen Smart, der die B62 aus Richtung Niederaula in Richtung Niederjossa befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer, unter denen auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr waren, sicherten die Unfallstelle ab, setzten den Notruf und kümmerten sich um die Unfallbeteiligten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Die Kia-Fahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Die Insassen aus dem Smart blieben unverletzt.

Unfall in Niederaula: Höhe des Sachschadens noch unklar

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Niederaula sicherten die Unfallstelle ab und nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf. Über die Höhe des Sachschadens und genaue Unfallursache konnten am Abend noch keine Angaben gemacht werden. Die B62 in Richtung Niederjossa und die Auffahrt zur A7 mussten für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt werden. (yk)

Im Kreis Hersfeld-Rotenburg kam es zu einem schweren Unfall, als ein Sprinter aus ungeklärter Ursache von der Strecke abkam. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion