Polizei: Kein Fremdverschulden

Unglück in Supermarkt: Heinebacher stürzt und stirbt

Unglück in Supermarkt: Heinebacher stürzt und stirbt

Heinebach. Im Rewe-Markt in Heinebach ist am Montagmittag ein Mann gestorben. Nach ersten Informationen ist der 52 Jahre alte Alheimer in dem Supermarkt an der Nürnberger Straße gegen 15.30 Uhr unglücklich gestürzt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Manfred Knoch ist der Mann, der ursprünglich aus Kirgistan stammt, vermutlich unglücklich gegen eine Tischkante gefallen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Wie es zu dem Sturz kam, ist bislang noch nicht geklärt. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen nicht von einem Fremdverschulden oder gar einem Gewaltverbrechen aus. Die Polizei ist vor Ort, der Supermarkt wurde wegen der Ermittlungen am Montagnachmittag geschlossen. (mcj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.