Blaulicht

15-jähriger Junge wird seit mehreren Tagen vermisst - Polizei bittet um Hinweise

Das Gesicht eines Jungen. 
+
Der 15-jährige Ayman D. aus Fulda wird vermisst.

Die Polizei in Fulda sucht nach einem 15-jährigen Jungen. Er gilt seit mehreren Tagen als vermisst.

  • In Fulda wird der 15-jährige Ayman D. seit mehreren Tagen vermisst.
  • Der Junge lebt in einer Jugendhilfe-Einrichtung.
  • Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Fulda - Seit Samstag (22.08.2020) wird Ayman D. aus Fulda vermisst. Der 15-Jährige lebt in einer Jugendhilfe-Einrichtung, in die er nicht mehr zurückgekehrt ist. Das berichtet das Polizeipräsidium Osthessen. Es sei nicht auszuschließen, dass sich der Junge im Raum Frankfurt/Main aufhält, so die zuständige Polizei.

Polizei veröffentlicht Beschreibung des Vermissten aus Fulda

Der Vermisste aus Fulda wird wie folgt beschrieben:

  • circa 1,80 Meter groß
  • schlanke Figur
  • kurze schwarze Haare

Konkrete Informationen über die Bekleidung des Jungen liegen der Polizei in Fulda laut eigenen Angaben nicht vor. Wer den Ermittlern Hinweise zu dem vermissten 15-jährigen Jungen geben kann, soll sich bitte beim Polizeipräsidium Osthessen melden. Die zuständigen Ermittler sind unter der folgenden Telefonnummer zu erreichen: 06 61 - 10 50. Auch jede andere Polizei-Dienststelle nimmt Hinweise zu dem vermissten Jungen entgegen.

Polizei: Weitere Vermissten-Fälle aus Fulda

Erst vor wenigen Tagen wurden zwei Jungen (10 und 11 Jahre alt) aus Fulda als vermisst gemeldet. Beide Kinder waren in einer Jugendeinrichtung untergebracht und nach einem Schulbesuch nicht zurückgekehrt. Die erste Suchaktion der Polizei verlief zunächst ohne Erfolg. Doch kurze Zeit später wurden die zwei Kinder gefunden.

Polizei suchte über mehrere Tage nach zwei Mädchen aus dem Landkreis Fulda

Ein weiterer Vermisstenfall hatte die Polizei in Fulda auf Trapp gehalten: Eine 15-Jährige und eine 16-Jährige waren über mehrere Tage verschwunden. Die beiden Mädchen lebten in einer Wohngruppe bei Hünfeld im hessischen Landkreis Fulda. Die Beamten hatten die beiden Mädchen in der Vergangenheit schon häufiger gesucht. Die osthessische Polizei hatte vermutet, dass sich die beiden Vermissten im Raum Frankfurt aufhalten. Die Beamten sollten mit ihrer Vermutung Recht behalten. (Jan-Frederik Wendt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.