Bewohnerin unter Schock

Waschmaschine geriet in Kirchheimer Wohnhaus in Brand - Feuerwehr im Einsatz

Das Bild zeigt Feuerwehrautos und Einsatzkräfte vor dem Wohnhaus, aus dem es qualmt.
+
Feuerwehreinsatz in Kirchheim.

Rauchentwicklung im Gebäude lautete die Leitstellenmeldung, die die Feuerwehr am Freitagvormittag in Kirchheim ausrücken ließ.

Kirchheim - Am Freitag gegen 10.30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Kirchheim und dem Aulatal zu einer Rauchentwicklung in einem Gebäude alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle war das Wohnhaus in der Ortslage bereits stark verqualmt. Schwarze Rauchsäulen drangen aus den Fenstern des Einfamilienhauses.

Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen in das Haus hinein. Nach kurzer Zeit konnten die Feuerwehrleute den Brandherd im Keller des Hauses lokalisieren. Vermutlich war eine Waschmaschine in Brand geraten. Durch den schnellen Löschangriff konnte das Übergreifen der Flammen auf das gesamte Gebäude aber noch verhindert werden.

Die verbrannte Waschmaschine wurde von Feuerwehrleuten nach draußen gebracht. Nach den Löscharbeiten musste das Gebäude umfangreich gelüftet werden.

Die Bewohnerin des Hauses hatte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr das Haus unverletzt verlassen können, stand aber sichtlich unter Schock. Sie wurde noch an der Einsatzstelle von der Besatzung eines Rettungswagens untersucht und in die Obhut von Nachbarn übergeben.

Für die Dauer des Feuerwehreinsatzes musste die Hauptstraße voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. (yk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.