Forst oberhalb des HKZ in Rotenburg ist betroffen

Wegen Holzernte: Waldwege gesperrt

Rotenburg. Wegen Holzerntearbeiten werden einzelne Wald- und Wanderwege oberhalb des Herz- und Kreislaufzentrums in Rotenburg in den nächsten Tagen und Wochen zeitweise gesperrt werden. Darauf weist Dr. Hans-Werner Führer, Leiter des Forstamts Rotenburg, in einer Pressemitteilung hin.

Es handelt sich um Wege im Staatswald um den Alten Turm. Da dort häufig Wanderer, Läufer und Radfahrer unterwegs seien, seien die Mitarbeiter des Forstamts bemüht, die Arbeiten möglichst schnell abzuschließen und Beeinträchtigungen zu vermeiden, sofern das Wetter es zulasse.

Wenn das Holz abtransportiert ist, werden die Wege wieder instandgesetzt, erklärt Führer. Die nächsten planmäßigen Arbeiten stünden dann erst wieder in einigen Jahren an. Das Forstamt bittet die Waldbesucher um Verständnis; die Mitarbeiter geben bei Fragen Auskunft: 0 66 23/9 20 20. (rai)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.