In Weiterode wird sechs Tage lang Kirmes gefeiert

Partystimmung mit „Knipskist“

+
Freuen sich auf ihre Kirmes: Der Festausschuss mit dem Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft Weiterode, Johannes Koch (ganz hinten) und dem Ortsvorsteher des „feierlustigsten Ortes weit und breit“, Andreas Nölke (Zweiter von links).

Weiterode. Man kann es gar nicht oft genug sagen: Was ist das Oktoberfest in München oder das Lullusfest in Bad Hersfeld gegen die Kirmes in Weiterode?

An keinem anderen Ort der Welt wird das Kirchweihfest mit so viel Herzblut gefeiert wie in Weiterode, nirgendwo sonst wird das heimatliche Fleckchen Erde so sehr geliebt wie im Ulfetal.

„Auf nach Weiterode!“, heißt es deshalb ab sofort sechs Tage lang, denn im größten Bebraer Stadtteil wird „Kermes“ gefeiert, dass die Schwarte kracht – in diesem Jahr organisiert vom Festausschuss der Vereinsgemeinschaft.

Am Donnerstag steht der Heimatabend im Mittelpunkt des Geschehens. Ab 19 Uhr erwartet alle Besucher ein von Ole Brinkmann moderiertes Feuerwerk der guten Laune mit Einbringen der Erntekrone, Fassanstich, Musik, Sport, Show und dem legendären Dorfklatsch. Schlusspunkte des Programms sind die Auftritte des Männerballetts der Feuerwehr und der Blechgarde des Jugendclubs „Blechdose“ und das große Finale.

Download

PDF der Sonderseite Kirmes in Weiterode

Am Freitag sind nach der um 18.30 Uhr stattfindenden Kranzniederlegung am Ehrenmal insbesondere Eltern und Kinder ab 19 Uhr zum Fackelzug eingeladen. Vom Kindergarten „Rappelkiste“ aus geht es bis zur Dorflinde, wo die Kirmes ausgegraben wird. Anschließend geht es in Richtung Festzelt, wo ab etwa 20 Uhr die Kinderdisco steigt. Ab 21 Uhr heißt es „Disco Bääm mit BenH“, was nichts anderes bedeutet als Party pur.

Am Samstag machen sich der Festausschuss sowie die Kirmesburschen und -mädchen schon ab 8.30 Uhr auf den Weg, um allen „Strippern“ Lieblingsmusik zu spielen und Kirmesschnaps zu kredenzen. Ab 21 Uhr sorgen die „Partyfürsten“ für Tanzmusik und Stimmung. Die neun Musiker, die von Stuttgart aus vom Cannstatter Wasen zum dritten Mal nach Weiterode kommen, sind Garanten für einen tollen Abend.

Gottesdienst, Festzug und Party

Am Sonntag lädt Pfarrer Maximilian Hetzel um 10 Uhr zum Festgottesdienst in die Kirche ein. In diesem Jahr findet zum ersten Mal ein sogenanntes Gesamtspiel des Liedes „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ statt. Ab 14 Uhr schlängelt sich der originellste Festzug des Kreises von der Schulstraße aus durchs Dorf. Danach gibt es im Festzelt Kaffee und Kuchen, und ab 17 Uhr liefert die Band „The Tequilas“ aktuelle Hits, Partyhymnen und die schönsten Schlager aller Zeiten.

Am Montag sind alle Kirmesfans ab 10 Uhr zum Frühschoppen und ab 11 Uhr zum Katerfrühstück, jeweils mit dem Eisenbahn-Blasorchester Bebra, eingeladen. Ab 13 Uhr ist Feiern mit der siebenköpfigen, aus dem Bayerischen Wald anreisenden Band „Die Wilderer“ angesagt. Gegen 15.30 Uhr treten beim traditionellen Tauziehen die Verheirateten gegen die Junggesellen an. Bei der Verlosung kann man sich auf schöne Preise freuen, und wer bis abends durchhält, kann den Tag mit DJ Noah ausklingen lassen.

Am Dienstag geht es in Ellis Saal weiter. Um 17 Uhr findet dort die traditionelle Hammelverlosung statt, und ab 18 Uhr neigen sich die sechs unterhaltsamen Tage, zu denen zum 44. Mal eine lesenswerte Festschrift erschienen ist, mit dem Kirmeseingraben dem Ende entgegen.

An allen Kirmestagen steht im beheizten Festzelt die „Knipskist“ für tolle Fotoerinnerungen zur Verfügung. Vor dem Festzelt gibt es für Jung und Alt fast alles, was das Herz begehrt – angefangen bei Zuckerwatte bis hin zur Autoscooter-Fahrt. (zwa)

Weitere Infos: kirmes-weiterode.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.