Neuensteiner Vorbereitungskreise gehen neue Wege

Weltgebetstag kommt per Video aus der Kirche in Aua

Das Foto zeigt von links Tobias Stübing, Dorothea Mandt und Liane Apel bei der Aufzeichnung für den Videogottesdienst zum Weltgebetstag in der Kirche von Neuenstein-Aua.
+
Weltgebetstag via Video: Tobias Stübing, Dorothea Mandt und Liane Apel (von links) freuen sich, dass die Aufzeichnung für den Gottesdienst in der Kirche von Neuenstein-Aua reibungslos geklappt hat.

Der Weltgebetstag, der weltweit am ersten Freitag im März stattfindet, muss wegen Corona neue Wege gehen. In Neuenstein wurde ein Gottesdienst in der Kirche in Aua aufgezeichnet.

Neuenstein – In normalen Jahren gibt es in den Neuensteiner Kirchen gleich zwei Gottesdienste zum Weltgebetstag, der weltweit am ersten Freitag im März stattfindet: Einen im oberen und einen weiteren im unteren Geistal. In diesem Jahr muss auch der Weltgebetstag anders gefeiert werden.

Daher haben sich die beiden Vorbereitungsgruppen zusammengefunden und mithilfe der von Frauen aus dem Südseestaat Vanuatu vorbereiteten Liturgie einen Online-Gottesdienst vorbereitet und in der Kirche in Aua aufgezeichnet.Das Video wird ab Freitag, dem 5. März im Youtube-Kanal des Kirchspiels Neuenstein zu sehen sein.

Insgesamt 19 Frauen haben sich an der Vorbereitung und Gestaltung des Gottesdienstes beteiligt. Für Dorothea Mandt, Liane Apel und ihre Mitstreiterinnen war im Vorfeld viel Arbeit zu erledigen: Die Textanteile mussten verteilt und es musste ein präziser Zeitplan für die Aufzeichnung erarbeitet werden, um zu vermeiden, dass sich zu viele Personen in der kleinen Dorfkirche in Aua begegnen. Die Dekoration musste so gestaltet werden, dass sie auch im Video gut zur Geltung kommt. Äußerst wichtig war auch die technische Umsetzung, für die Tobias Stübing aus Kassel gewonnen werden konnte, der über viel Erfahrung mit der Aufzeichnung von Videos verfügt.

Die Mitglieder der beiden Vorbereitungskreise sind sich einig: Ihnen ist vor allem die Gemeinschaft wichtig. Die Vorbereitung der Gottesdienste mit den vielen Informationen über die Länder, in denen die Liturgie erarbeitet wurde, die Verbundenheit mit den Frauen in diesen Ländern und nicht zuletzt auch das gemeinsame Essen, das in diesem Jahr leider nicht möglich sein wird. Doch die digitale Weltgebetstagsversion ist viel mehr als ein unzureichender Ersatz: Liane Apel und Dorothea Mandt betonen, dass sie viel Neues gelernt hätten und sich bereichert fühlten.

Wer den Video-Gottesdienst zum Weltgebetstag nicht nur anschauen, sondern auch aktiv mitbeten möchte, findet in allen Neuensteiner Kirchen die Gottesdienstordnung und Tütchen für die Kollekte zum Mitnehmen. Die Kollekte liegt den Mitgliedern der Vorbereitungsgruppe besonders am Herzen: Mehr als 100 Projekte weltweit, bei denen insbesondere die Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen im Fokus steht, werden durch die Gaben der Weltgebetstagsteilnehmerinnen unterstützt. Auch der Bad Hersfelder Weltladen, dessen Waren die Neuensteiner Frauen in normalen Jahren nach dem Gottesdienst verkauft haben bietet Waren, die zum Teil in Vanuatu produziert werden an, die zu den Öffnungszeiten (derzeit Dienstag und Freitag jeweils von 10 bis 14.30 Uhr) im Laden erhältlich sind. (Ute Janssen)

Weltgebetstag widmet sich Vanuatu

Hersfeld-Rotenburg – Beim Weltgebetstag 2021 fragen die Frauen aus Vanuatu nach unserem Fundament: Worauf bauen wir?

Vanuatu – noch nie gehört? Vanuatu stammt aus dem Polynesischen: „Unser Land für immer“. Doch wird es den tropischen Inselstaat im türkisblauen Südpazifik für immer geben? Vanuatu ist mit 56,7 Prozent weltweit das Land mit dem höchsten Katastrophenrisiko. Der Klimawandel hat zur Folge, dass die Natur neben ihrer unfassbaren Schönheit und Vielfalt auch ihre zerstörerische Grausamkeit zeigt. Und dies immer häufiger.

Dabei trägt die Bevölkerung Vanuatus selbst nicht zum Klimawandel bei. Die Menschen leben in Abhängigkeit von der Natur, sie arbeiten in der Fischerei und in der Landwirtschaft. Überwiegend werden Kokospalmen, Kakao und Kaffee sowie tropische Früchte und Gemüse angebaut. Zu dem Inselstaat, der östlich von Australien liegt, gehören 83 Inseln. Auf den 67 bewohnten Inseln leben etwa 267 000 Menschen.

Zwar ist die Gleichberechtigung in der Verfassung verankert, die Realität sieht jedoch für viele Frauen und Mädchen ganz anders aus. Trotz vermehrter Aufklärungsarbeit und Trainingsprogrammen ändert sich die Gesellschaft nur langsam. Es herrschen nach wie vor starke patriarchale Strukturen. Die Bevölkerungsmehrheit gehört überwiegend dem Christentum an. Für die Frauen aus Vanuatu ist es eine Besonderheit, den Blick der weltweit ökumenischen Gemeinschaft auf sich gerichtet zu haben. Der Faire Handel setzt sich weltweit dafür ein, dem Klimawandel gemeinsam mit den Handelspartner*innen und den Produzent*innen wirksame Maßnahmen entgegenzusetzen.

Zum Weltgebetstag gibt es im Weltladen in der Klausstraße in Bad Hersfeld einen Sondertisch mit Produkten aus Südostasien, die auch in Vanuatu produziert werden.

Im Februar hat der Weltladen Dienstag und Freitag von 10.00 bis 14.30 Uhr geöffnet. Montags und mittwochs ist eine Mitarbeiter*in zwischen 10 Uhr und 12.00 Uhr im Laden erreichbar.

Telefonisch (66480) oder per Mail (info@weltladen-badhersfeld.de) bestellte Ware kann abgeholt werden. Im Stadtgebiet wird kostenfrei nach Hause geliefert. (Christine Zacharias)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.