Gemeinde Wildeck erwirbt Genossenschaftsanteile

Gemeinde Wildeck unterstützt Energiegenossenschaft

Wildeck. Die Gemeinde Wildeck begrüßt die Gründung der Wildecker Energiegenossenschaft und unterstützt die Genossenschaft durch den Erwerb eines Anteils. Das haben die Gemeindevertreter in ihrer Sitzung am Donnerstagabend in Raßdorf einstimmig beschlossen.

Einen entsprechenden Antrag hatten die Fraktionen der Grünen, der CDU und der Freien Wähler Gemeinschaft gestellt. Die Beteiligung der Gemeinde an Wirtschaftsunternehmen ist laut Hessischer Gemeindeordnung nur in sehr engen Grenzen möglich. Die Beteiligung in Form von Genossenschaftsanteilen werde als unproblematisch angesehen, heißt es in der Begründung des Antrags.

Am heutigen Freitagabend soll die Genossenschaft in Obersuhl im Hotel Zur Krone gegründet werden. Ab 19 Uhr gibt es eine Fragestunde, um 20 Uhr beginnt die Gründungsversammlung.

Eine erste Informationsveranstaltung hatte vor drei Wochen stattgefunden. (dup)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.