Walter Gräf und Horst Rimbach zu Ehrenbürgern ernannt

Einsatz gewürdigt: Parlamentsvorsitzender Egon Bachmann, rechts, und Bürgermeister Alexander Wirth überreichten Horst Rimbach, Mitte, die Urkunde. Foto: Dupont

Wildeck. Die Gemeinde Wildeck hat zwei neue Ehrenbürger. Sie würdigt damit deren außergewöhnlichen ehrenamtlichen Einsatz.

Horst Rimbach nahm die Verleihung der Ehrenbürgerschaft in der Sitzung der Gemeindevertreter am Donnerstagabend mit Humor. „Ich bedanke mich bei meiner Frau und meinen Kindern. Sie haben oft auf mich verzichtet“, sagte er ernst, um dann schmunzelnd hinzuzufügen: „Ich habe mal nachgerechnet. Meine Familie hat insgesamt vier Jahre auf mich verzichtet. Da hätte ich auch im Gefängnis sitzen können, und keiner hätte es gemerkt.“

Zuvor hatten die Gemeindevertreter einstimmig beschlossen, an zwei Wildecker Persönlichkeiten die höchste Auszeichnung zu verleihen, die die Gemeinde vergeben kann: das Ehrenbürgerrecht. Ausgewählt wurden Walter Gräf (Obersuhl) und Horst Rimbach (Richelsdorf). Gräf konnte an der Sitzung nicht teilnehmen. Die Urkunde erhält er später.

„Die Auszeichnung ist ein Zeichen der Wertschätzung“, betonte Bürgermeister Alexander Wirth. Das Ehrenbürgerrecht werde an Persönlichkeiten vergeben, die sich in ganz besonderem Maße um die Entwicklung und das Ansehen einer Gemeinde und das Wohl der Bürger verdient gemacht haben. Die Liste ihrer Verdienste und Auszeichnungen ist lang.

Walter Gräf und Horst Rimbach sind Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik.Gräf hat sich unter anderem sehr im Bereich des Vogel- und Naturschutzes engagiert. Rimbach hat unter anderem den Tischtennisclub Richelsdorf 51 Jahre geführt.

„Wir verneigen uns voller Respekt vor beiden", sagte Bürgermeister Wirth. (dup)

Mehr zu ihrem ungewöhnlichen Engagement und den Auszeichnungen, die sie bekommen haben, lesen Sie in der gedruckten Samstagausgabe der Rotenburg Bebraer Allgemeine und im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.