Wasserpreis in Wildeck steigt nicht weiter

Auch in der Friedhofstraße in Hönebach sollen der Kanal und die Wasserleitung erneuert werden. Foto: Dupont

Wildeck. Die Gemeindewerke Wildeck arbeiten im Bereich Wasser und Abwasser kostendeckend. Das sieht der Wirtschaftsplan für 2017 vor.

Im neuen Wirtschaftsplan der Wildecker Gemeindewerke ist festgeschrieben, was für das Jahr 2017 angepackt werden soll und was das kostet. Bürgermeister Alexander Wirth legte den Entwurf des Zahlenwerks in der Sitzung der Gemeindevertreter vor. Hier wichtige Fakten aus dem Wirtschaftsplan:

1. Im Gegensatz zum Haushalt der Gemeinde wird der Haushalt der Gemeindewerke 2017 nicht ausgeglichen sein. Die Gemeindewerke werden in diesem Jahr für den laufenden Betrieb (Erfolgsplan) voraussichtlich 4,8 Millionen Euro ausgeben. Damit geben sie etwa 275 000 Euro mehr aus, als sie einnehmen. Im Jahr zuvor war das Defizit noch um knapp 60 000 Euro geringer.

2. Löcher in den Etat der Gemeindewerke reißen vor allem das Freibad (Defizit von voraussichtlich 166 000 Euro) und das Hallenbad (Defizit von 157 000 Euro). Beim Betriebszweig Strom wird mit einem Überschuss von 46 000 Euro gerechnet.

3. Eine erneute Anhebung des Wasserpreises ist 2017 nicht geplant. Die Betriebszweige Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung arbeiten kostendeckend, wie von der Aufsichtsbehörde vorgeschrieben. Ohne die Kostendeckung würde der Haushalt auch nicht genehmigt, berichtete der Bürgermeister. Die Kostendeckung wurde unter anderem durch die Anhebung des Wasserpreises zum 1. Januar 2016 erreicht.

4. Die Gemeindewerke wollen etwa drei Millionen Euro investieren. Das ist im Vermögensplan festgehalten. Investiert wird auch in diesem Jahr wieder vor allem in den Kanal- und Wasserleitungsbau.

Welche Projekte genau geplant sind, lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe unserer Zeitung und im E-Paper.

Von René Dupont

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.