Wildeck sucht private Betreiber für Bäder

Wildeck. Um die Kleinschwimmhalle in Obersuhl trotz der finanziellen Situation der Gemeinde erhalten zu können, sucht Wildeck jetzt intensiv nach einem privaten Betreiber.

Die Gemeinde setzt auch bei dem Freibad auf eine solche Lösung, um sich finanziell zu entlasten. Die Verpachtung ist zur Badesaison 2015 vorgesehen.

Der Gemeindevorstand ruft alle Interessenten dazu auf, sich zu melden. Der Aufruf ist unter anderem auf der Internetseite der Gemeinde erschienen. In dem Schreiben wirbt Betriebsleiter Wilfried Kleinerüschkamp unter anderem mit den Vorzügen des Freibades, das im Jahr 2002 von Grund auf saniert worden ist.

Die Kleinschwimmhalle liegt in unmittelbarer Nähe zum Freibad. Sie wurde 1974 gebaut.

Nach Sichtung der Bewerbungen werden die Betriebskommission und der Gemeindevorstand gemeinsam geeignete Bewerber auswählen und dazu auffordern, ein Angebot abzugeben. „Wir haben bereits erste Kontakte geknüpft“, betonte Bürgermeister Alexander Wirth auf Anfrage. Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 30. Januar 2015.

Wie es mit den Besucherzahlen in den Bädern aussieht, lesen Sie in unserer gedruckten Samstagausgabe.

Von René Dupont

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.