Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Gilfershausen soll aufgehoben werden

Winterpause für Umleitungen

Bebra/Gilfershausen. Im Bereich der Ortsdurchfahrt Gilfershausen mussten die Kanal- und Wasserleitungsarbeiten aufgrund des anhaltenden Dauerfrosts eingestellt werden. Die Fahrbahn wird jetzt so hergerichtet, dass der Verkehr mit Ampelregelung durch die Baustelle geleitet werden kann. Das teilt Gerald Mock, Sachgebietsleiter des Bebraer Abwasserbetriebes, mit.

„Wir gehen davon aus, dass die Arbeiten im Laufe des Donnerstags abgeschlossen sind und die Fahrbahn dann umgehend freigegeben werden kann“, sagt Mock. Die Fortsetzung der Arbeiten im kommenden Jahr seien von den Witterungsbedingungen abhänigig.

In Bebra ist Fahrbahn fertig

Die Fahrbahn der Gilfershäuser Straße in Bebra ist laut Mock seit Montag wieder befahrbar. Die massiven Verkehrsbehinderungen für Autofahrer, die von Bebra nach Gilfershausen, Imshausen oder Solz sowie in umgekehrter Richtung fahren, wären damit zumindest vorübergehend vorbei. Die Zeiten, in denen diese Verkehrsteilnehmer weiträumige Umleitungen in Kauf nehmen mussten, gehen damit zum Ende dieser Woche in eine Winterpause.

Denn die Freude über die Aufhebung der Verkehrsbehinderungen wird nur von kurzer Dauer sein: In der Gilfershäuser Straße in Bebra steht im Frühjahr der dritte Bauabschnitt für die Erneuerung der Gas- und Wasserleitungen sowie der Kanalrohre an. Dann wird der Bereich von der Goethestraße bis zur Eisernen Brücke aufgerissen.

Zudem ist dort die Erneuerung der Gehwege und der Fahrbahn geplant. Auch dafür muss laut Mock mit einer Vollsperrung der Verbindung gerechnet werden. Und auch in Gilfershausen soll – je nach Witterung – an der Hauptstraße schnellstmöglich weitergearbeitet werden. (pgo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.