Drei Klavier-Virtuosen laden zur 1. Grand Piano Nacht am 27. Februar in die Stadthalle ein

Wirbelsturm auf Tasten

Mann mit Hut am Klavier: Jan Luley ist als Mitorganisator des Live-Jazz und als Musiker in Bad Hersfeld wohl bekannt.

BAd Hersfeld. Drei Virtuosen auf 88 Tasten, drei Ausnahmepianisten und ein Flügel, auf dem sie sich quer durch die Musikgeschichte spielen und singen: von Klassik bis Jazz, von Rock bis Pop, von Blues bis Rock’n’Roll – das ist das Programm der 1. Grand Piano Night, die am 27. Februar 2010 in der Stadthalle stattfindet. Moderiert wird die abwechslungsreiche Reise durch die Musik von Jan Luley.

Einzeln, zu zweit und sogar zu dritt auf einem Flügel entfachen drei Pianisten von internationalem Rang einen Wirbelsturm der Tastenakrobatik, laden zum Träumen bei bekannten Melodien ein oder animieren zum Swingen und Grooven.

Jazz und klassische Musik

Mit dabei ist die aus Kasachstan stammende Pianistin und Komponistin Yelena Jurayeva. Sie absolvierte ihre Ausbildung am Tchaikovsky‘s Musiccollege, an der Hochschule für Musik in Almaty/Kasachstan und in der Frankfurter Hochschule für Musik und darstellende Kunst sowohl im klassischen als auch im Jazz-Bereich mit Auszeichnung. Ihr Konzertrepertoire umfasst ein breites Spektrum von Jazz, klassischer Musik und ihren eigenen Kompositionen und Arrangements.

Pianist und Sänger Martin Schmitt gehört zu den bekanntesten deutschen Piano-Entertainern. Er begann als Boogie- und Blues-Pianist in der Münchner Szene bevor er seine Karriere durch internationale Konzerthallen und Festivals startete. Er spielte vor Chuck Berry und Jerry Lee Lewis, stand mit Größen wie Helge Schneider und Pete York auf der Bühne. Er groovt und singt sich mit jeder Menge musikalischem Humor und Entertainment durch Blues, Rock’n’Roll, Rock und Pop Klassiker.

Seit 25 Jahren unterwegs

Dritter Pianist im Bunde und Gastgeber des Konzertes ist der gebürtige Bad Hersfelder Pianist Jan Luley. Seit 25 Jahren ist er auf den Bühnen international unterwegs. Seine stilistische Vielfalt, seine musikalische Kreativität und seine Virtuosität sind hier gut bekannt. Mit abwechslungsreichen Programmen zwischen Swing, Rock/Pop, New Orleans Piano, Blues’n‘Boogie und karibischen Rhythmen spielt sich der Pianist und Sänger sowohl solo, als auch mit seinem Trio, in das Ohr des Publikums. Über 1200 Konzerte europaweit spielte Jan Luley in den verschiedensten internationalen Formationen und mit Künstlern wie Angela Brown, Ilja Richter, Bill Ramsey, Leroy Jones, Lilian Boutté und vielen anderen. (red)

Vorverkauf: Der Kartenvorverkauf läuft. Der Preis beträgt 19,50 Euro. Wer bis zum 18. Dezember Karten unter der Email-Adresse info@luleymusic.de bestellt, bekommt diese noch rechtzeitig zum Fest unter den Weihnachtsbaum geliefert. Reservierungen auch im Internet unter: www.hersfeldgroovt. de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.