Schulleiter dankten der scheidenden Schuldezernentin Christa Bittner

Zuckertüte zum Abschied

Zwischen Raben und Zauberlehrling: Christa Bittner wurde gestern in Rotenburg von Schulleiterinnen und -leitern verabschiedet. Kinder sorgten für das Rahmenprogramm. Foto: Schäfer-Marg

Rotenburg. Musik, Theater, Adventskaffee - die Schulleiterinnen und -leiter aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg bereiteten gestern Nachmittag der zum Jahresende aus dem Amt scheidenden Ersten Kreisbeigeordneten Christa Bittner in Rotenburg einen idyllischen Abschied. Bittner war als Schuldezernentin des Kreises verantwortlich für Schulentwicklung und -ausstattung.

„Schule ist lebendiger geworden in der Amtszeit von Christa Bittner“, stellte Birgit Köberich stellvertretend für ihre Kolleginnen und Kollegen fest. Als Leiterin der Albert-Schweitzer-Schule war sie Gastgeberin der Veranstaltung. Köberich nannte die Ganztagsangebote, gesundes Mittagessen und spezielle Förderung der Kinder am Nachmittag als Beispiele für Neuerungen in Bittners Amtszeit. Man habe stets gespürt, dass die Unterstützung und Entwicklung von Schule ein besonderes Anliegen der Ersten Beigeordneten gewesen sei.

Kinder einer Sprachheilklasse an der Bebraer Brüder-Grimm-Grundschule sorgten mit ihrer Interpretation des Zauberlehrlings für einen wahrhaft zauberhaften Moment: Unter Leitung von Anne Siewek und Alesja Martel hatten sie das kleine Stück einstudiert und erfreuten die versammelten Pädagogen mit klarer Sprache und überzeugender Betonung.

Musikalische Beiträge lieferten der Jugendchor der Jakob-Grimm-Schule unter Leitung von Gerhard Fehr sowie die Klasse 4b der Albert-Schweitzer-Schule und deren Solistinnen Elisabeth Volland und Amelie Altmann. Lehrerin Christiane Busch hatte Irische Segenswünsche mit der Klasse einstudiert. Christa Bittner wurde mit einer Zuckertüte verabschiedet. Darin fand sie Selbstgebasteltes von Kindern ebenso wie ein Buch und einen Gutschein für einen Restaurantbesuch. Und natürlich gab es Blumen. (sis)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.