Imshäuser Gespräch mit Medienexperten

Zukunft der Zeitung: Online statt Papier?

HNA-Chefredakteur Horst Seidenfaden.

Imshausen. Um die Zukunft der Zeitungen geht es beim nächsten Imshäuser Gespräch, zu dem die Stiftung Adam von Trott zusammen mit der HNA und der Hersfelder Zeitung am Freitag, 26. November, um 19 Uhr in das Herrenhaus im Trottenpark einlädt.

Werden wir zukünftig nicht mehr mit raschelnden Papierzeitungen am Frühstückstisch sitzen, sondern uns unsere tägliche Lektüre auf elektronische Lesegeräte herunterladen? Immer schneller wandelt sich die Medienlandschaft, kein Verlag kommt heute mehr ohne Online-Publikationen aus. Doch welche Folgen hat diese Entwicklung für die Qualität der Zeitungen? Werden auch in Zukunft noch professionelle Journalisten gründlich recherchierte Hintergrundberichte liefern können, und wird die Presse als „vierte Gewalt“ ihre wichtige Funktion für die Demokratie wahrnehmen können?

Die Medienwissenschaftler Prof. Dr. Stephan Weichert und Leif Kramp aus Hamburg, die zusammen mit HNA-Chefredakteur Horst Seidenfaden aus Kassel in Imshausen zu Gast sein werden, haben unter anderem die Medienlandschaft in den USA untersucht. Einige renommierte Zeitungen dort haben bereits ihre gedruckten Ausgaben eingestellt und sich komplett auf das Online-Geschäft verlagert.

Gratismentalität

Weichert und Kramp sind dennoch zu der Erkenntnis gekommen, dass trotz aller Einschränkungen in den USA derzeit eher eine Aufbruchs- als eine Krisenstimmung spürbar ist. Sie fordern, dass der Journalismus anwaltschaftlicher, bürgernäher, entschleunigter und experimenteller werden muss.

Wie eine Lokalzeitung mit den Herausforderungen des digitalisierten Zeitalters und mit den Ansprüchen ihrer Leserinnen und Leser umgeht, wird Horst Seidenfaden darstellen. Ein wichtiger Aspekt ist die Finanzierung der journalistischen Arbeit, die durch die allgemeine Gratismentalität, die bei der Mehrheit der Internetnutzer derzeit vorherrscht, erschwert wird. (ank)

Informationen unter Telefon 06622/42440 oder im Internet. (ank) www.stiftung-adam-von-trott.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.