Zweite Spitzen-Tour im Landkreis

Premium-Wanderweg mit Siegel soll Tourismus fördern

Nentershausen. Einen wichtigen Schub für den Tourismus erwarten sich die Gemeinde Nentershausen und der Landkreis Hersfeld-Rotenburg von einem neuen Premium-Wanderweg.

Dieser Rundweg wird von Nentershausen an der Tannenburg vorbei bis zum Aussichtspunkt „Hohe Süß" oberhalb des Nentershäuser Ortsteils Süß führen.

Die neue, acht Kilometer lange Wanderstrecke, wird dann der zweite vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierte Premiumwanderweg in unserem Landkreis sein. Die „Extratour“ bei Ronshausen ist der erste im Kreis, der das Wandersiegel des Instituts für Premiumwege erhalten hat.

Das Institut zeichnet nach eigenen Angaben nur „Wege mit echter Spitzenqualität“ aus. Sie müssen abwechslungsreich sein, besondere Ziele und viele Höhepunkte haben. Die Auswahl erfolgt nach strengen Kriterien.

„Sahnestücke einer Region“

„Mit den Premiumwanderwegen werden die Sahnestücke einer Region erschlossen“, erläuterte der Geschäftsführer des Zweckverbands Naturpark Meißner-Kaufunger Wald, Marco Lenarduzzi. Der Zweckverband hatte nach einer Ausschreibung den Auftrag bekommen, den Premiumweg bei Nentershausen zu planen und samt Beschilderung aufzubauen. Der Weg wird im Frühjahr 2015 offiziell eröffnet.

„Der Wandertourismus ist ein wesentlicher Faktor für den Tourismus. Und solche Qualitätswege sind der Schlüssel dafür“, sagte Lenarduzzi.

Von René Dupont

Wo man Informationen über die Premiumwanderwege bekommt und wie so ein besonderer Weg entsteht, lesen Sie in der gedruckten Samstagausgabe der HNA Rotenburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.